Familie Praxistipps

Kinder entdecken im Frühling die Natur

Endlich scheint wieder die Sonne und die Kinder zieht es hinaus an die frische Luft. Der Frühling ist eine Jahreszeit voller Wunder, die auch Stadtkinder entdecken können. Wir haben einige tolle Frühlings-Ideen für Ihre Kinder gesammelt.

Kinder entdecken im Frühling die Natur

Wunder Frühlings-Wiese
Heutzutage gibt es kaum noch Wiesen mit wild wachsenden Blumen. Aber auch am Wegrand wachsen viele hübsch blühende Pflanzen. Lassen Sie sich von Ihren Kindern einen Blumenstrauß pflücken, der aus Gräsern und blühendem "Unkraut“ besteht. Dieses bunte Durcheinander sieht toll aus.

Balkon-Gärtnerei
Aus einem Samen wird eine Pflanze – dieses Wunder sollten auch Stadtkinder miterleben. Säen Sie gemeinsam mit Ihren Kindern in Blumentöpfen Samen aus. Sie können Blumen, Kräuter oder einfach nur Gras anpflanzen. Bei ungeduldigen Kindern ist Kresse zu empfehlen, weil sie so schnell wächst. Es macht aber noch viel mehr Spaß, wenn die Kinder etwas ernten können: Erbsen, Salat oder Tomaten gedeihen auch in einem Blumentopf.

Wintervorrat anlegen
Wenn Ihre Kinder gerne im Winter Vögel füttern, dann sollten sie jetzt Sonnenblumen anpflanzen. Sonnenblumen sehen toll aus und sind ein Wunder der Natur: Die Blütenköpfe und Blätter drehen sich während des Tages immer der Sonne entgegen. Dieses eindrucksvolle Phänomen wird auch Photomorphose genannt. Von den Kernen der Sonnenblume naschen nicht nur Vögel gerne.

Frühlings-Bingo
Kinder langweilen sich bei Spaziergängen. Arbeiten Sie für alle Bingo-Karten aus. Jede Karte besteht aus 4 x 4 Feldern. Auf diese malen Sie verschiedene Tiere oder Pflanzen, die Sie wahrscheinlich auf dem Spaziergang sehen werden: Schmetterlinge (Admiral, Zitronenfalter, Tagpfauenauge), Vögel (Spatz, Taube, Elster), Bäume, Hunderasse, Eichhörnchen, Käfer, Spinne. Wenn sie nicht malen wollen, können Sie die Bilder auch aus Büchern kopieren und aufkleben. Die Karten sollten möglichst unterschiedliche Objekte zeigen, einige sind eher leicht zu finden andere sind eher selten.

Stecken Sie die Bingo-Karten anschließend in Klarsichtfolie, dann können Sie sie öfter benutzen. Die Kinder bekommen einen wasserlöslichen Stift und eine Karte ihrer Wahl. Immer wenn sie etwas von ihrer Karte sehen, machen sie ein Kreuz. Wer waagerecht, senkrecht oder diagonal zuerst 4 Kreuze hat, ruft Bingo und ist Sieger. Nach dem Spaziergang die Kreuze mit einem feuchten Krepppapier abwischen.

Spielklassiker
Schlagen Sie Ihrem Kind Spiele aus Ihrer Kindheit vor. Wer kann am besten einen Stein über das Wasser titschen lassen?
Kennen Sie noch Grashalm hakeln: Jeder sucht sich einen Grashalm. Sie werden wie zwei Schlingen umeinander gelegt. Die Spieler ziehen jetzt so lange, bis ein Grashalm reißt.

Löwenzahn
Mit Löwenzahn können Sie mehr anstellen, als nur die Samen durch die Luft zu pusten. Aus den hohlen Stängeln lassen sich wundervolle Wasserleitungen bauen. Einfach lange Stängel abreißen und jeweils das dünne Ende in das dickere schieben. Jetzt brauchen Sie noch Dosen oder Plastikbecher, in denen Sie unten ein Loch hineinbohren. Hier die Löwenzahnleitung hineinstecken und Wasser einfüllen.

Frühlings-Frisbee
Sie brauchen einige Pappteller. Diese bemalen die Kinder ganz nach ihren Vorstellungen. Anschließend die Teller draußen wie Frisbeescheiben werfen.

Blumen pressen
Kinder haben einen natürlichen Sammelinstinkt. Es macht ihnen Spaß, Pflanzen zu sammeln, sie zu pressen und anschließend zu bestimmen. Wer mag, kann auch ein Herbarium anlegen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: