Lebensberatung Praxistipps

Kein Problem mit Spam

Lesezeit: < 1 Minute Spam ist meist die Folge, wenn man seine E-Mail-Adresse in einem Diskussionsforum, Chat oder sonst irgendwo hinterlässt. Was tun? Internetdienst mit Anmeldung nicht mehr nutzen, um der Flut an unerwünschter Post zu entgehen?

< 1 min Lesezeit

Kein Problem mit Spam

Lesezeit: < 1 Minute

Wenn man sich nirgendwo anmeldet, entgeht man natürlich den Spam-Mails. Leider muss man dann auch darauf verzichten, in einem Forum mitzureden oder andere Dienste zu nutzen. Und wer möchte schon ständig seine E-Mail-Adresse wechseln müssen, weil das Postfach mit Spam überquillt?

Die Lösung heißt temporarily.de, ein kostenloster Dienst, der sogenannte Wegwerfadressen anbietet. Die Anmeldung ist denkbar einfach: Sie geben den gewünschten Namen und Ihre E-Mail-Adresse an. Temporarily richtet Ihnen dann eine E-Mail-Adresse mit Verfallsdatum ein.

Diese Adresse können Sie dann in Foren oder Chats verwenden, denn der Dienst leitet die E-Mails an diese Adresse an Ihre eigentliche Adresse weiter – bis zum von Ihnen festgesetzten Datum. Ihre eigentliche Adresse behalten Sie für sich: Und wenn Sie Spam bekommen, dann nur an die Wegwerfadresse.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: