Hobby & Freizeit Praxistipps

Karten basteln für Weihnachten und andere Anlässe

Lesezeit: 2 Minuten Sie suchen nach Ideen für besondere Karten? Sie wollen Ihre Karten selbst basteln? Es soll etwas Besonderes sein, was es in keinem Laden zu kaufen gibt? Lesen Sie die Anleitung für Weihnachtskarten oder Glückwunschkarten zum Selbermachen.

2 min Lesezeit
Karten basteln für Weihnachten und andere Anlässe

Autor:

Karten basteln für Weihnachten und andere Anlässe

Lesezeit: 2 Minuten

Weiße Passepartout-Karten als Grundmaterial

Als Ausgangspunkt haben Sie weiße Passepartout-Karten mit einem kleinen quadratischen Viereck. Diese können Sie im Bastelbedarf kaufen. Die passenden Umschläge sind gleich mit dabei.

Tipps: Aus Bastelkarton lassen sich diese Karten auch selbst herstellen. Sie fertigen Klappkarten an und schneiden das Viereck mit einem Skalpell oder mit einem Cutter-Messer aus. Besonders ansprechend wirkt ein diagonales Viereck.

 

Verzieren Sie den Rand der Karte

Für die Verzierungen des Kartenrandes bieten sich mehrere Möglichkeiten an.

  • Sie kleben an den 3 offenen Seiten des Deckels eine bunte Borte auf.
  • Sie kleben an der rechten senkrechten Seite des Deckels eine einfarbige bunte Kante auf.
  • Sie schneiden mit einer Motivschere oder einer Fotoschneidemaschine in den senkrechten Rand eine Zierkante.
  • Sie verzieren die Kanten mit einer Pricknadel oder Stopfnadel.
  • Sie schneiden an allen 3 offenen Außenkanten des Deckels eine Zierkante.

 

So bekommt der Kartenrand mithilfe einer Nadel wirkungsvolle Muster für besondere Anlässe

Weihnachtliche Muster wie

  • Sterne,
  • Schneeflocken,
  • oder Kugeln

lassen sich mit einer Pricknadel oder einer Stopfnadel wirkungsvoll aus dem Karton herausarbeiten. Aber auch schlichte

  • Muster und Kanten,
  • Ornamente
  • oder kleine Blüten

für Glückwunschkarten lassen sich auf diese Weise gestalten.

 

Tipps für das Karten basteln

Sie brauchen eine Unterlage und eine Filzplatte, auf die Sie Ihre Karte legen.
Machen Sie für Ihre Muster eine Skizze auf Transparentpapier oder zeichnen Sie diese mit einem dünnen Bleistift-Strich vor. Achtung: Verwenden Sie dafür die linke, innenliegende Seite des Deckels. Stechen Sie immer von innen nach außen. Im Beitrag „Weihnachtskarten selber basteln, selbst gestalten“ lesen Sie mehr über diese Technik.

Stickbilder mit Kreuzstich für den Ausschnitt

Mit Kreuzstich auf Stramin fertigen Sie kleine Bildchen für den Passepartout-Ausschnitt an. Mit Ihrem Muster richten Sie sich nach dem Anlass, beispielsweise Weihnachten oder Geburtstag. Die Farben des Bildes stimmen Sie mit den Farben der Kartenränder ab und umgekehrt. Tipp: Geben Sie beim Zuschneiden des Stramins einen kleinen Rand zu, damit das Bildchen etwas größer wird als der Passepartout-Ausschnitt.

Kleben Sie das Bild in das Viereck

Das Bild wird von innen mit Bastelleim festgeklebt. Drücken Sie dazu die Ränder mit der Hand zunächst etwas fest. Der Trick beim Kleben besteht in der richtigen Menge Leim, damit dieser nicht nach außen quillt, der Stramin aber trotzdem gut hält. Lassen Sie anschließend das Bild an der Rückseite des Deckels unter einem Deckblatt verschwinden.

 

Ein Tipp für Kreuzstichmuster zum Malen:

Ihnen ist Kreuzstich zu kompliziert? Sie haben eine Abneigung gegen Handarbeiten, malen und basteln lieber? Im Artikel „Pontura-Kartentechnik zum Gestalten von Glückwunschkarten“ finden Sie eine Anleitung für das Aufmalen von Kreuzstich-Mustern.

Ich wünsche gutes Gelingen!

Bildnachweis: hespasoft / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: