Hobby & Freizeit Praxistipps

Karnevalskostüme: Schnelle Ideen aus dem Küchenschrank

Lesezeit: 1 Minute Karneval, Fasching, Fasnet. In deutschen Regionen gibt es verschiedene Namen für das bunte Treiben. Gleich ist in allen Landesteilen die Frage: "Was ziehe ich nur an?". Günstig soll die Verkleidung sein und mit wenig Aufwand verbunden. Sollten Sie sich spontan am Samstagabend entschließen, sich in eine karnevalistische Veranstaltung zu stürzen, hilft nur noch der Griff in die Küchenschublade.

1 min Lesezeit
Karnevalskostüme: Schnelle Ideen aus dem Küchenschrank

Karnevalskostüme: Schnelle Ideen aus dem Küchenschrank

Lesezeit: 1 Minute

Wie direkt aus dem Weltall

Zu einem Wesen vom anderen Stern verwandelt Sie Alufolie in Windeseile. Dazu müssen Sie sich nicht von Kopf bis Fuß damit einwickeln. Ganz im Gegenteil. Alufolie benötigt zur Herstellung viel Energie. Deshalb setzen Sie diesen Wertstoff – der Umwelt zuliebe – sparsam ein und erzielen trotzdem glitzernde Space-Effekte.

So lässt „Space-Folie“ Sie an Karneval schillern

  • Als Grund-Outfit wirkt immer der einfarbige Papieranzug aus dem Baumarkt, den Sie mit Silberspray noch aufpeppen können. Aber auch Jeans und T-Shirt lassen sich spacig aufpeppen. Oder spielen Sie mit Klischees: warum soll ein Wesen vom anderen Stern nicht im lilafarbenen Jogginganzug den Weg auf die Party finden?
  • Als Kopfschmuck machen die guten allen Lockenwickler eine Menge her: pur oder ebenfalls silbrig umwickelt. Oder drehen Sie einzelne Haarsträhnen in Alufolie-Streifen. Vielleicht saßen Sie in dieser Aufmachung bereits einmal beim Friseur, als Sie sich Strähnchen zaubern ließen.
  • Umwickeln Sie Schweißbänder und Armreifen mit Alufolie und setzen damit glitzernde Hingucker.
  • Auch Gürtel werden zu kosmischen Accessoires wenn Sie diese mit Space-Folie verschönern.
  • Kramen Sie im Arbeitszimmer nach ausgedienten CDs. Aufgefädelt zieren die schillernden Scheiben als Gürtelschnallen, Halsketten oder Schuhschmuck.
  • Schminken müssen Sie sich nicht. Doch wenn Sie Spaß daran haben, können Sie nichts falsch machen, auffällig und verfremdend darf es sein. Wer von uns weiß schon, was die Damen und Herren vom Mars sehen, wenn sie in den Spiegel blicken.

Doppelseitiges Klebeband oder Ecken, mit denen Sie sonst Fotos einkleben, machen die Kreativarbeit mit Alufolie leichter. So genügt oft eine Lage des kostbaren Materials.

Stöbern Sie auch in anderen Schubladen und lassen Sie sich von Ihrer Kreativität verführen. Gute Helfer sind dabei Humor und der Verzicht auf Perfektion. Lassen Sie locker und genießen Sie es, ein paar Stunden „nicht von dieser Welt“ zu sein.

Bildnachweis: Pavel / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Please wait...