Gesundheit Praxistipps

Kalorien killen im Alltag – so geht´s

Lesezeit: < 1 Minute Wer dauerhaft abnehmen möchte, muss Grundsätzliches beim Lebensstil ändern. Einerseits die Ernährung, aber auch das Maß an Bewegung. Hier zeige ich Ihnen, wie es geht.

< 1 min Lesezeit
Kalorien killen im Alltag – so geht´s

Kalorien killen im Alltag – so geht´s

Lesezeit: < 1 Minute

Viele Menschen wollen abnehmen, schaffen es aber nicht. Einige probieren Diäten aus und stellen hinterher fest, dass sich die verlorenen Pfunde langsam wieder einfinden.

Dauerhaftes Halten des Gewichtes ist nicht nur von der Ernährung abhängig. Auch das richtige Maß an Bewegung ist wichtig. Ausreichende Bewegung im Alltag kann genauso effektiv sein wie Sport. Jeder kann beim Einkauf Kalorien verbrennen, z. B. beim Treppensteigen. Das ist gut für Herz und Kreislauf und baut ordentlich Kalorien ab. Verzichten Sie also im Kaufhaus oder im Geschäft auf die Rolltreppe und benutzen die Treppe.

Auch wenn Sie mit der Bahn nach Hause fahren, gibt es einen Trick, um Kilos zu killen: Einfach eine Haltestelle früher aussteigen und den Rest zu Fuß gehen.

Nehmen Sie sich jeden Tag die Zeit für einen flotten Spaziergang von mindestens 30 Minuten. Diese Regelmäßigkeit bringt schon nach wenigen Wochen sichtbare Resultate. Bei Aktivitäten, die den Körper nicht so stark fordern, werden die Fettreserven zuerst verbraucht. Meist verschwindet zuerst das Fettpolster am Bauch.

Sportwissenschaftler haben herausgefunden, dass bei intensiver körperlicher Betätigung der Energieumsatz deutlich zunimmt. Er kann bis auf das Fünfzehnfache des Grundumsatzes steigen.

Umstellung der Ernährung

Die Umstellung der Ernährung ist ebenfalls eine wichtige Säule beim Abnehmen:

  • Verzichten Sie auf Schokolade und andere Leckereien
  • Meiden Sie Zucker
  • Informieren Sie sich über Trennkost. Bei dieser Ernährungsform müssen Sie auf nichts verzichten. Es geht lediglich darum, bestimmte Nahrungsmittel nicht miteinander zu kombinieren. Im Internet gibt es hervorragende Portale mit vorzüglichen Trennkost-Gerichten.

Bildnachweis: Rawpixel.com / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: