Hobby & Freizeit Praxistipps

Kalligrafie: Die Kunst des Schreibens – Eine kleine Einführung

Lesezeit: 2 Minuten Den Begriff Kalligrafie haben wir wohl alle schon einmal gehört. Auch die Verbindung zum Schreiben, zu Schriftzeichen und Schriftarten können wir eventuell noch herstellen. Die alte deutsche Schrift kennen wir vielleicht noch aus Großmutters Zeiten. Wenn es aber um Symbole, chinesische Zeichen, japanische Kalligrafie oder um arabische Schriften geht, sind wir mit unserem Wissen oft schon am Ende.

2 min Lesezeit

Autor:

Kalligrafie: Die Kunst des Schreibens – Eine kleine Einführung

Lesezeit: 2 Minuten

Einstieg in die Kalligrafie

Aber keine Angst, Sie müssen nicht sofort die chinesische Sprache lernen oder arabische Schriftzeichen beherrschen. Sie werden aber schnell merken, welch umfangreiches Wissen und welche vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten die Kalligrafie und die Kunst des Gestaltens schöner Schriften bieten.

Anwendungsmöglichkeiten für Kalligrafie

Schreiben mit Schönschrift, kalligrafische Bilder, Schriftgedichte, Hieroglyphen auf Papyrus oder Pergament, Tattoovorlagen oder Einladungskarten mit Kalligrafie gehören zur breiten Palette der Schriftkunst. Wunderschöne Dekorationen und Geschenkideen mit chinesischen Schriftzeichen oder mit Symbolen für Glück, Liebe, Freundschaft können Sie selber machen. Sie können solche Geschenke mit Kalligrafie aber auch anfertigen lassen oder fertig kaufen und verschenken.

Kalligrafie: Bücher und Urkunden aus Großmutters Zeiten

Aus alten Büchern und von Urkunden kennen wir kunstvoll geschwungene und gemalte Schriftzeichen. Der Anfangsbuchstabe eines jeden neuen Kapitels stellt zugleich ein eindrucksvolles, meist mit Ranken und Schnörkeln verziertes, Bild dar.

Kalligrafie: Die Kunst des Schreibens - Eine kleine Einführung
Kalligrafie Schriftzeichen M

Faszination der Kalligrafie

In meiner Kindheit betrachtete ich mit wachsender Begeisterung die alten
Schul-Lesebücher meiner Mutter. Gerade diese bunten Schriftzeichen und Initialen übten eine Faszination aus, die mich auch später immer wieder in solche alten Bücher hineinzog.

Kalligrafie: Die Kunst des Schreibens - Eine kleine Einführung
Kalligrafie Schriftzeichen S

Kalligrafie: Geheimnisvolle Schriftzeichen

Als ich dann selbst lesen konnte, mussten auch die Bücher meiner beiden Großmütter herhalten, die ich förmlich enträtseln lernte, denn sie hatten so eine "geheimnisvolle" alte Schrift zum Inhalt. Die Bücher waren damals ja alle noch in Eckschrift (landläufige Bezeichnung) gedruckt.

Kalligrafie: Die Kunst des Schreibens - Eine kleine Einführung
Kalligrafie Schriftzeichen W

Untergründe für die Kalligrafie: Papyrus, Steine, Pergament und Leinwand

Historische Untergründe für die Kalligrafie finden sich in allen Zeitepochen. Begann die Schriftkunst im weitesten Sinne bereit bei den Höhlenmalereien, so setzte sich die Kalligrafie bei der Verwendung von Papyrus und Pergament fort. Kunstvolle Schriftzeichen, die der Maler auf  Leinwand in Szene setzte, meist als Monogramm des Malers oder als Schriftbänder (Spruchbänder) im Bild, üben auch noch heute ihren eigenen Reiz aus.

Lesen Sie im nächsten Teil über Geschichtliches, Wissenswertes und Interessantes aus dem weiten Feld der Kalligrafie.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: