Gesundheit Praxistipps

Jetzt schnell zu Ihrer Traumfigur

Lesezeit: 2 Minuten Der Frühling steht vor der Tür. Der Blick in den Spiegel sagt Ihnen: endlich weg mit den Speckröllchen und hin zur Traumfigur. Überstürzen Sie jetzt aber nichts. Bleiben Sie cool und starten Sie nicht gleich die nächstbeste Mode-Diät. Mein Vorschlag: Machen Sie sich doch zuerst einmal ein paar Gedanken über Ihr eigenes Essverhalten.

2 min Lesezeit

Jetzt schnell zu Ihrer Traumfigur

Lesezeit: 2 Minuten

Traumfigur: Ihr Ziel beim Abnehmen?
Sie haben sich entschieden abzunehmen. Um was genau geht es Ihnen? Möchten Sie für Ihre Traumfigur zwei oder drei Kilogramm für die Strandsaison abnehmen, oder möchten Sie eher aus gesundheitlichen Gründen abspecken und deutlich mehr Kilos abnehmen? Um kleine Fettpölsterchen wegzubekommen, brauchen Sie keine spezielle Diät. Die eigene Ernährung umstellen und sich mehr bewegen reichen da schon aus.

Die Grundlagen für Ihre Traumfigur
Abnehmen ist Mathematik: Zum Abnehmen müssen Sie mehr Kalorien verbrauchen, als zu sich zu nehmen. Um wenige Kilo abzunehmen, reicht es im Allgemeinen völlig aus, weniger oder keinen Alkohol zu trinken, Obst und Gemüse statt Süßigkeiten zu verzehren oder mehr Vollkorn- als Weißmehlprodukte zu genießen.

Für ein langsames Abnehmen genügt es, wenn Sie mindestens 500 Kalorien pro Tag einsparen. 1.200 Kalorien sollten es aber mindestens sein, damit Ihr Körper   ausreichend Nährstoffe erhält.

Kein Kalorienzählen für die Traumfigur
Versuchen Sie einmal folgendes: Schauen Sie sich in Ruhe die Zusammensetzung Ihres Essens an. Verwenden Sie als kleine Hilfe die Ernährungspyramide der Gesellschaft für Ernährung (GfE) oder des aid-Infodienstes.

Die darin aufgeführten Bausteine enthalten die verschiedensten Nahrungsmittel wie Obst und Gemüse, Getreide, Milchprodukte und Fleisch. Jeder dieser Baustein steht für eine Portion. Mit dieser Regel kommen Sie auf etwa 1.200 Kalorien am Tag.

Mit dem Ernährungstagebuch zum Ziel
Bevor Sie die ersten Ernährungsumstellungen vornehmen, machen Sie eine 14-tägige Bestandsaufnahme Ihres bisherigen Essverhaltens. Schreiben Sie alles, was Sie an diesen Tagen verzehren direkt nach Ihren Mahlzeiten auf. Auch die kleinen Snacks für den kleinen Hunger. Wichtig: Schummeln Sie nicht dabei, denn es geht um eine ehrliche Bestandsaufnahme. So gewinnen Sie wichtige Erkenntnisse über Ihr Essverhalten und können bei der Ernährungsumstellung gezielt ansetzen.

Mit Schwung zur Traumfigur
Mehr Bewegung hilft, Ihr Gewicht zu reduzieren und das neue Gewicht auch zu halten. Alle bekannten Studien zeigen: stark übergewichtige oder adipöse Menschen, die sich mehr bewegen, nehmen um 20 Prozent mehr ab, als wenn sie es nur mit weniger essen oder einer Diät versuchen. Meist reicht es schon aus, sich im Alltag mehr zu bewegen.

Andere Studien zeigen: Übergewichtige Menschen, die acht Monate lang im Durchschnitt drei Stunden pro Woche zügig gingen, konnten in dieser Zeit allein durch das Gehen etwa ein Kilogramm Gewicht und zwei Prozent Körperfett abnehmen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):