Krankheiten Praxistipps

Jagender Puls morgens – Was schreckt uns auf?

Lesezeit: 2 Minuten Ein voller und gleichmäßiger Puls ist keine Selbstverständlichkeit. Jeden Tag müssen wir uns behaupten, unseren Alltag bewältigen, unsere Schutzbefohlenen anleiten. Wenn wir gleich beim Aufstehen einen Puls haben, der sich wie gejagt anfühlt, dann sollten wir etwas an unserem Leben ändern. Lesen Sie in diesem Artikel von den Hintergründen eines jagenden Pulses.

2 min Lesezeit
Jagender Puls morgens – Was schreckt uns auf?

Jagender Puls morgens – Was schreckt uns auf?

Lesezeit: 2 Minuten

Geregelter Alltag

Pflichteifrige Menschen wie Sie stehen morgens auf und sehen die Aufgaben klar vor sich, die sie zu welchem Zeitpunkt zu bewältigen haben.

Mit einem jagenden Puls tauchen folgende Fragen auf: Schaffe ich es heute wieder, meinen Alltag auf die Reihe zu bekommen? Was könnte dazwischen kommen? Bin ich gut genug vorbereitet auf die Bewerbung, die Sonderaufgabe, die Übergabe meines Papiers beim Vorgesetzten? Was ist wenn er einen schweren Fehler findet?

Tipp: Sie neigen sehr dazu, sich täglich neue Sorgen zu machen. Die Themen sind vielfältig. Es gibt immer etwas, das Ihre Sorgenfalten tiefer gräbt. Warum quält Sie das so sehr? Es sind vor allem Gefühle von Schuld und Scham, die Sie hinterfragen sollten. Seit wann sind Sie so verzweifelt, es nicht schaffen zu können, zu versagen? Wer hat das ausgelöst?

Sorge um die Familie

Die Familie bedeutet Ihnen sehr viel. Sie hängen sehr Ihren Lieben. Die Sorge um das Wohlergehen aller verfolgt Sie oft bis in die Nacht. Und morgens geht es dann weiter, beim Aufstehen.

Tipp: Wenn Ihre Familie so sehr im Vordergrund steht, dann sind die Familienmitglieder fast immer auch „eigene Baustellen“. Damit ist es gemeint, dass Sie für Ihre Lieben zu viel Verantwortung übernommen haben. Suchen Sie das Gespräch mit Kind oder Mann und geben Sie so viel wie möglich von diesen Aufgaben zurück. Das ist erst einmal hart. Ich kann Ihnen aber in Aussicht stellen, dass sich dann Ihr Puls reguliert.

Haltlosigkeit

Was sind die tieferen Gründe, warum Sie so sehr an Ihrer Familie hängen? Die Familie bietet Ihnen Halt und Unterstützung – auch wenn es oft so aussehen mag, als ob Sie die Familie stützen.

Tipp: Sie wurden in Ihrer eigenen Kindheit nicht richtig gehalten, nicht gestützt. Das wirkt bis heute nach. Sie können darauf Einfluss nehmen, indem Sie hundertprozentig in der Gegenwart leben und sich klar werden, dass Sie jetzt Ihren festen Platz in Ihren Gemeinschaften gefunden haben.

Sonstige Ängste und Befürchtungen

Drei Beispiele, vielleicht treffen sie genau zu: Sie haben von Einbrechern geträumt und wachen mit jagendem Puls auf. Sie haben etwas geträumt, was Sie sehr beschämt hat. Sie befürchten, Ihr Chef könnte sich über Ihre Arbeit beschweren und Sie über den Hof jagen.

Tipp: Sie fühlen sich nicht stark genug, sondern oft minderwertig. Zu jeder einzelnen Befürchtung kann ich Ihnen in diesem Rahmen leider keinen Rat geben. Der Schlüssel zur Normalisierung Ihres Pulses ist immer ein Ausräumen dieser oder ähnlicher Ängste. Sollten die Ängste hartnäckig sein, so suchen Sie auf jeden Fall einen Psychologen auf. Gute Besserung!

Bildnachweis: Voyagerix / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...