Gesundheit Praxistipps

Ist Muskelaufbau mit einem Crosstrainer möglich?

Lesezeit: < 1 Minute Heimtrainer wie Stepper, Laufband oder Crosstrainer sind sehr beliebt, aber eignen sich diese Fitnessgeräte dazu, um Muskulatur aufzubauen?

< 1 min Lesezeit
Ist Muskelaufbau mit einem Crosstrainer möglich?

Ist Muskelaufbau mit einem Crosstrainer möglich?

Lesezeit: < 1 Minute

Damit Muskeln wachsen oder es zu einem messbaren Kraftzuwachs kommt, muss die Muskulatur gegen einen Widerstand anarbeiten. Dieser ist beim Ausdauertraining auf dem so genannten Cardiotrainer aber einfach nicht hoch genug, um – im Sinne eines Muskelaufbaus – einen wirksamen Trainingsreiz zu erzielen.

Muskelaufbau geht auch zu Hause

Wenn Sie Muskeln aufbauen wollen, kommen Sie kaum an Krafttraining vorbei. Dazu müssen Sie sich jedoch nicht in einem Fitnessstudio anmelden, sondern können auch viele Übungen mit dem eigenem Körpergewicht oder kleinen Hilfsmitteln zu Hause durchführen.

Vorausgesetzt Sie trainieren regelmäßig zwei- bis dreimal pro Woche, sollten Sie beim Krafttraining mit mindestens drei bis sechs Monaten rechnen, bevor sich wirklich sichtbare Veränderungen einstellen. Ein Kraftzuwachs ist allerdings schon vorher messbar.

Crosstrainer sind für Muskelaufbau ungeeignet

Ergänzend dazu ist ein kardiovaskuläres Training auf einem Crosstrainer durchaus sinnvoll, zumal dabei Ihre Gelenke geschont werden. Auf dem Crosstrainer verbessern Sie Ihre Kondition und trainieren Ihr Herz-Kreislauf-System, was mit einem reinen Krafttraining wiederum nicht möglich ist. Daher ist eine Kombination aus Kraft- und Ausdauertraining für die Gesundheit optimal.

Bildnachweis: whyframeshot / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: