Gesundheit Praxistipps

Ist Joghurt so gesund wie die Werbung verspricht?

Lesezeit: < 1 Minute Joghurt, so die Werbung, soll den Blutdruck und Cholesterinspiegel senken, gegen Erkältungen helfen und jung halten. Stimmt das? Der gesundheitliche Nutzen soll durch die Probiotika hervorgerufen werden, lebende Mikroorganismen, die im Verdauungstrakt vorhanden sind.

< 1 min Lesezeit
Ist Joghurt so gesund wie die Werbung verspricht?

Ist Joghurt so gesund wie die Werbung verspricht?

Lesezeit: < 1 Minute

Joghurt wird durch das Fermentieren von Milch mit den Bakterien Lactobacillus bulgaricus und Streptococcus thermophilus hergestellt. Diese Mikroorganismen wandeln den Michzucker in Milchsäure um. Dadurch erhält der Joghurt seinen typischen Geschmack. Zusätzlich können noch weitere Bakterienstämme enthalten sein.

Diese lebenden Mikroorganismen werden Probiotika genannt. In ausreichender Zahl im Verdauungstrakt enthalten, wird ihnen ein gesundheitlicher Nutzen zugesprochen. Sie können die Balance der im Dickdarm vorhandenen Bakterien ausgleichen. Aber diese Hilfestellung ist bei gesunden Menschen eigentlich nicht notwendig .

Stärkt Joghurt das Immunsystem?

Joghurt, der die Abwehrkräfte stärken soll, enthält Bakterienstämme, die bei Labortests und Studien Auswirkungen auf Marker der Immunfunktion zeigen. Dies können Lactobacillus casei oder Lactobacillus rhamnosus sein. Einige immunologische und antimikrobielle Auswirkungen sind bei letzterem bekannt. Allerdings ist unklar, ob sie nützlich sind.

Verbessert Joghurt die Verdauung?

Das Bifidobakterium animalis soll die Passage einiger Speisen durch den Verdauungstrakt beschleunigen, was durch mehrere Studien bestätigt wurde. Eine verdauungsfördernde Wirkung ist also gegeben. Manche Joghurts enthalten neben probiotischen Kulturen auch Inulin als Ballaststoffquelle. Inulin kann die Calciumaufnahme etwas verbessern, aber auch Blähungen verursachen.

Senkt Joghurt Blutdruck und Cholesterinspiegel?

Manchen Joghurtsorten werden Pflanzensterole (2g) hinzugefügt, was das LDL-Cholesterin minimal senken kann. Anderen Produkten wird Kalium (350 mg) beigegeben, das den Blutdruck zwar senken kann, aber nicht mit dieser geringen Menge. In einem „normalen“ Joghurt oder einer kleinen Banane ist etwa halb soviel Kalium enthalten.

Auch Omega-3-Fette, die das Herz schonen, sind in manchem Joghurt enthalten. Es handelt sich aber um pflanzliche Öle, deren Wirkung mit den Omega-3-Fetten, die in Fisch enthalten sind, nicht zu vergleichen ist.

Hält Joghurt jung?

Joghurt mit Antioxidantien soll „Anti-Aging“-Effekte haben. Antioxidantien wirken sich vermutlich positiv auf die Gesundheit aus, aber sie sind keine Verjüngungskur. In Joghurts werden Extrakte aus grünem Tee und Früchten (Granatapfel, Heidelbeeren) verwendet, um den Gehalt an Antioxidantien zu erhöhen.

Bildnachweis: ji_images / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: