Computer Praxistipps

IrfanView: diese drei Features könnten für Sie nützlich sein

Lesezeit: 2 Minuten Das kostenlose Tool IrfanView hat zu Recht den Status eines kleinen, aber feinen Bildbetrachtungs- und –bearbeitungswerkzeuges erlangt. Drei Features sollten Sie bei diesem Programm unbedingt einmal selbst austesten: das Erstellen einer Diashow, die Stapelkonvertierung und die Kreation eines eigenen Panoramabildes. Es ist kinderleicht. Probieren Sie es aus!

2 min Lesezeit

IrfanView: diese drei Features könnten für Sie nützlich sein

Lesezeit: 2 Minuten

Wer Urlaubsfotos en masse auf seiner Digitalkamera hat und sie seinen Freunden und Bekannten auch in einer annehmbaren Größe zeigen will, kommt um eine Diashow nicht herum. Natürlich bietet Windows selbst einen Dienst dafür an. Verglichen mit IrfanView ist dieser allerdings rudimentär. Öffnen Sie daher unter Datei > Slideshow die Diashow-Verwaltung von IrfanView. Auf der rechten Fensterseite können Sie die betreffenden Bilder über die Verzeichnisstruktur auswählen, ggf. einige Bilder ignorieren, oder die Reihenfolge der Images ändern. Über die Dateiansicht des integrierten Windows Explorer lassen sich die Bilder über eine Vorschau gut selektieren.

Auf der linke Fensterseite können Sie die wesentlichen Einstellungen für den Ablauf der Diashow vornehmen: die Zeit bis zum nächsten Bild, zufällige Bildwiedergabe, Wiederholung, Abspielmodus, etc. Besonders zwei Optionen sind hervorzuheben. Die Diashow lässt sich von IrfanView aus direkt auf eine CD oder DVD brennen, sinnvoll für die externe Datensicherung oder falls es für Bekannte und Freunde etwas Greifbares sein soll. Weiterhin kann die ganze Diashow zu einer ausführbaren .exe-Datei komprimiert werden. Diese läuft ohne ein Zusatzprogramm. Das Hantieren mit Bilder-Ordnern und Einstellungen vornehmen lassen sich somit sparen. Ein Doppelklick genügt!

Mit IrfanView schnell und einfach eine Stapelkonvertierung vornehmen

Wer schon einmal eine Reihe von Bildern abändern musste, sei es die Größe, das Format, der Name oder andere Merkmale, der weiß wie lange und langweilig das vonstattengehen kann. Mit IrfanView lässt sich dieses Prozedere automatisieren. Über Datei > Batch / Stapel-Konvertierung können Sie in ein, zwei Minuten Verfahrensregeln erstellen wie eine Masse von Bildern ohne individuelles Zutun abgeändert wird. Die betreffenden Images wählen und sortieren Sie wie oben beschrieben aus.

Sie können Ihre Bilddateien sowohl neu benennen, das Datei-Format ändern, oder über die Spezialoptionen Größe, Farbtiefe, Schärfe, Kontrast und vieles mehr damit neu justieren. Es sind fast keine Grenzen gesetzt. Sind einmal alle zu ändernden Kategorien eingestellt, müssen Sie nur noch auf Starten klicken, den Rest erledigt das Programm. Die Schnelligkeit hängt dann nur von Ihrer Systemleistung ab. Zeit und Nerven spart es auf jeden Fall.

Ein Panorama-Bild erstellen leicht gemacht

Möchten Sie zum Beispiel ein Banner für Ihre Webseite oder für ein Dokument erstellen, kann ein Panorama oder eine Collage ganz innovativ wirken. Unter Bild > Panorama-Bild erstellen ist dies bei IrfanView zügig getan. Wählen Sie zuerst wie gehabt die Bilder aus und sortieren Sie diese. Legen Sie danach fest, ob das Banner (und somit die Images) vertikal oder horizontal ausgerichtet werden soll. Mit einem Klick auf Bild erstellen ist es auch schon getan. Optional lässt sich ein farbiger Abstand (in px) zwischen den Bildern einfügen. Dies wirkt dann besonders elegant, wenn die auszuwählende Hintergrundfarbe mit dem Design z.B. von Ihrer Website übereinstimmt.

Fazit

Diese drei kleinen Features verdeutlichen den Nutzen des kleinen IrfanViews – nicht nur für den Privatanwender. Das Basisprogramm hält noch viele Überraschungen bereits. Aber auch weitere Plug-Ins lassen sich installieren. Wussten Sie, dass IrfanView, obwohl primär ein Bildbearbeitungstool auch mit Video- und Audio-Dateien umgehen kann?

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: