Computer Praxistipps

iPhone: 3 Einstellungen, die auch Ihnen mehr Komfort bieten

Das iPhone gilt allgemein als leicht zu bedienendes Smartphone. Wer sich allerdings in die Einstellungen des Gerätes begibt, kann an dieser Aussage schon einmal zweifeln. Dennoch gibt es wichtige Einstellungen, die Sie unbedingt kennen sollten, um den Komfort beim Umgang mit dem Smartphone zu erhöhen. 3 dieser nützlichen Helfer stellen wir Ihnen in diesem Beitrag vor.

Autor:

iPhone: 3 Einstellungen, die auch Ihnen mehr Komfort bieten

Immer dann, wenn ein Thema komplex wird, sorgt die Technikwelt mit einer Suchfunktion für Ordnung. Das gilt beispielsweise für das Internet, wo Dienste, wie Google Übersicht verschaffen. Wikipedia lässt sich ebenso nach Suchbegriffen filtern. Spätestens, als Apple für die Einstellungen des iPhones ebenfalls eine Suchfunktion eingeführt hat, merkt man, dass die zahlreichen nützlichen Einstellungen für die Konfiguration nicht so einfach aufzuspüren sind.

1. Zugriff auf das Kontrollzentrum sperren

Das Kontrollzentrum des iPhones ist praktisch, denn mit einem Fingerwisch vom unteren Rand auf den Bildschirm haben Sie Zugriff auf Einstellungen, wie die WLAN- oder Bluetooth-Verbindung oder die Steuerelemente zur Musikwiedergabe. Allzu oft wird das Kontrollzentrum aber auch versehentlich geöffnet. Das passiert beispielsweise dann, wenn Sie in Apps wie Safari per Fingerwisch über Webseiten scrollen. Mit einem kleinen Trick lässt sich das Kontrollzentrum bei der Verwendung von Apps ausblenden und so nur vom Homescreen aus öffnen.

1. Öffnen Sie die Einstellungen (graues Zahnrad-Symbol) Ihres iPhones und tippen Sie auf "Kontrollzentrum".

2. Deaktivieren Sie die Einstellung "Zugriff von Apps aus" (weiß unterlegter Schieber).

2. So sichern Sie Ihre Nachtruhe

Für viele Nutzer ist das iPhone ein 24-Stunden-Begleiter. Während es tagsüber für Telefonate, Mailempfang und Co. verwendet wird, dient es nachts als Ersatz für den Wecker. Anruftöne lassen sich während des Schlafs aber unterdrücken, um Störungen der Nachtruhe zu vermeiden.

1. Öffnen Sie die Einstellungen (graues Zahnrad-Symbol) Ihres iPhones und tippen Sie auf "Nicht stören".

2. Aktivieren Sie dann die Option "Planmäßig" (grün unterlegter Schieber) und stellen Sie die Zeiten ein, an denen Sie nicht von Anrufen behelligt werden wollen. Die Ruhezeiten geben Sie, nachdem Sie die Funktion aktiviert haben, manuell an.

3. Sinnlose Mitteilungen abschalten

Häufig passiert es, dass man einer neuen App die Erlaubnis erteilt, Mitteilungen zu senden. Oft entpuppen die Nachrichten sich dann aber nur als störend. Mit wenigen Fingertipps lässt sich die Nachrichtenflut glücklicherweise unterbrechen.

1. Öffnen Sie die Einstellungen (graues Zahnrad-Symbol) Ihres iPhones und tippen Sie auf "Mitteilungen".

2. Wählen Sie dann die App aus, von der Sie zukünftig keine Mitteilungen mehr bekommen wollen. Stellen Sie den Schieberegler hinter "Mitteilungen erlauben" auf aus (weiß unterlegter Schieber).

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: