Computer Praxistipps

iOS 9: 5 Dinge, die Sie bei Apples neuem iOS ausprobieren sollten

Lesezeit: 2 Minuten Apple hat seinen Geräten iPhone, iPad und iPod ein neues Betriebssystem mit dem Namen iOS 9 spendiert. Die Änderungen bei der Nutzung liegen nach der Installation des neuen Betriebssystems eher im Verborgenen. Ebenso stehen nicht alle neuen Features für Smartphone und Tablet-PC zur Verfügung. Welche Funktionen Sie sofort ausprobieren sollten, zeigen wir Ihnen in diesem Beitrag.

2 min Lesezeit

Autor:

iOS 9: 5 Dinge, die Sie bei Apples neuem iOS ausprobieren sollten

Lesezeit: 2 Minuten

Eine erste Innovation beim neuen Apple-Betriebssystem zeigt sich schon bei der Installation, die deutlich weniger Speicher beansprucht, als das vorherige Update auf iOS 8. Mussten Nutzer da noch häufig Apps, Musik und Fotos von Ihrem Apple-Gerät löschen, um den für das Herunterladen erforderlichen Speicher frei zu räumen, wurde der Speicherbedarf bei iOS 9 deutlich gesenkt. Als Ergebnis reichen 1,3 GB Fassungsvermögen im Speicher, verglichen mit 4,6 GB bei iOS 8.

Feature 1: Neue Funktionen in der Notizen-App

Auf Seiten der Apps wurden die Möglichkeiten der Notizen deutlich erweitert. Die Anwendung kann jetzt neben Texten auch Fotos verarbeiten. Außerdem lassen sich in einem Dokument jetzt auch Checklisten erstellen und Skizzen mit dem Finger zeichnen. Über die iCloud-Synchronisierung lassen sich beispielsweise Einkaufszettel, die auf einem iPad in der Küche erstellt wurden im Supermarkt bequem auf das iPhone laden.

Feature 2: Sprachsteuerung Siri wurde verbessert

Apple hat die Möglichkeiten der Sprachsteuerung Siri in Apple iOS 9 erweitert. So kann Siri beispielsweise Fotos zeigen, die an einem bestimmten Ort aufgenommen wurden. Das Kommando „Zeig mir Fotos aus <Ort>“ genügt dafür. Siri kann auch situationsabhängig reagieren. Wenn Sie sich beispielsweise das nächste Mal mit der Bluetooth-Einrichtung Ihres Autos verbinden, kann Siri Sie an einen Ort erinnern, zu dem Sie fahren wollten.

Feature 3: Das verbesserte Apple Maps

Nach dem Fehlstart wurde Apple Maps weiterentwickelt und mausert sich jetzt zur Konkurrenz zu Google Maps. In der neuen Version wurde auch der öffentliche Nahverkehr berücksichtigt. So lassen sich in ausgewählten Städten Touren mit U-Bahnen, Zügen, Bussen und Fähren in die Routenplanung aufnehmen.

Feature 4: Nur für das iPhone: Suchen per Fingerwisch nach rechts

Hier wurde eine alte Funktion von Apple wiederbelebt. Wenn Sie sich beim iPhone auf dem ersten Homescreen befinden und dann von links nach rechts über den Bildschirm wischen, gelangen Sie zur Suchfunktion, der so genannten Spotlight-Suche. Hier werden auch direkt die zuletzt angerufenen Kontakte, die zuletzt gesuchten Apps und aktuelle News angezeigt

Feature 5: Nur für das iPad Air 2: Arbeiten mit echtem Multitasking

iPad und iPhone beherrschen Multitasking. Allerdings war es bisher nicht möglich, wie beim PC zwei Apps nebeneinander darzustellen. Das ändert sich jetzt mit der Funktion Split View. Ist beispielsweise der Browser Safari neben dem Textprogramm Pages geöffnet, lassen sich die Inhalte direkt aus dem Internet in Ihr Dokument kopieren. Die Funktion Split View steht aber nur auf dem iPad Air 2 zur Verfügung.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: