Computer Praxistipps

Internet Explorer 8: Neue Sicherheitsfunktionen nutzen

Lesezeit: 2 Minuten Der Internet Explorer 8 gehört mit seinen neuen Sicherheitsfunktionen zu den sichersten Browsern. Ohne zusätzliche Software oder Add-Ins bietet er einen verbesserten Schutz gegen Bedrohungen. Dies sind die neuen Funktionen, und so setzen Sie sie wirksam ein:

2 min Lesezeit

Internet Explorer 8: Neue Sicherheitsfunktionen nutzen

Lesezeit: 2 Minuten

Internet Explorer 8: Seinen Vorgängern überlegen
Im Internet gibt es immer wieder die verschiedensten Bedrohungen durch kriminelle Aktivitäten. Der Internet Explorer 8 ist ein Browser, der sich durch eine verbesserte Abwehr gegen die verschiedensten Arten von virtuellen Bedrohungen auszeichnet. Dazu dienen keine zusätzliche Software oder Add-Ins, sondern die verbesserten Sicherheitsfunktionen des Browsers.

Dazu gehören neue Abwehrmechanismen gegen Web-Server-Angriffe und eine verbesserte Abwehr von browserbasierten Spionageversuchen. Im Gegensatz zu seinen Vorgängern bietet der Internet Explorer 8 mehr Möglichkeiten, Daten zu kontrollieren und zu schützen.

Die neuen Sicherheitsfunktionen im Internet Explorer 8

Sicherheitsfunktion im Internet Explorer 8 Beschreibung und Hinweise
Domänenhervorhebung Hebt in Internet-Adressen die Domäne deutlich hervor, so dass Sie bei Phishing-Versuchen die tatsächliche Herkunft besser erkennen können. Achten Sie auf die schwarz hervorgehobenen Teile der URL.
SmartScreen-Filter Warnt vor gefälschten oder bösartigen Webseiten, die zu Betrugsversuchen oder Hacker- und Phishing-Attacken verwendet werden. Achten Sie auf Meldungen und Warnungen.
XSS-Filter (Cross-Site Scripting) Überwacht Anfragen und Antworten des Browsers und setzt XSS-Angriffe außer Kraft, sowie sie erkannt wurden. Halten Sie den Internet Explorer 8 mit Updates auf dem neuesten Stand, sonst kann es hier zu Fehlermeldungen kommen.
Datenausführungsverhinderung Verhindert, dass gefährlicher Code in nicht autorisierte Bereiche des Speichers geschrieben wird. Dadurch werden Sicherheitsrisiken und Schäden durch Viren vermieden.
InPrivate-Filterung Sie können selbst festlegen, ob Informationen zu besuchten Webseiten an andere Inhaltsanbieter weitergegeben werden dürfen, und wenn ja, an welche. Die InPrivate-Filterung schalten Sie im Internet Explorer 8 ein, indem Sie auf "Sicherheit" und dann auf "InPrivate-Filterung" klicken. Wählen Sie aus zwischen "Blockieren", "Aus" und "Auswählen, welchen Anbieter Informationen erhalten."
InPrivate-Browsen Sorgt dafür, dass beim Internetsurfen der Verlauf nicht aufgezeichnet wird. Das InPrivate-Browsen starten Sie entweder, indem Sie auf die Schaltfläche "Sicherheit" und dann auf "InPrivate-Browsen" klicken, oder indem Sie eine neue Registerkarte öffnen und dann auf "Ein Fenster für das InPrivate-Browsen öffnen" klicken, oder mit der Tastenkombination "Strg" + "UpArrow" + "P"
Löschen des Browser-Verlaufs Löscht selektiv Cookies, Verlaufselemente und weitere Daten. Öffnen Sie "Extras", "Internetoptionen" und klicken Sie im Register "Allgemein" unter "Browserverlauf" auf "Löschen".
ClickJacking-Schutz Verhindert, dass scheinbar harmlose Mausklicks oder Eingaben andere Aktionen ausführen, als die Schaltfläche angibt.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: