Essen & Trinken Praxistipps

Internationaler Anti-Diät-Tag: Was ist das?

Am 06. Mai ist es wieder so weit! Mary Evans Young sei Dank wird an diesem Tag ein Internationaler Anti-Diät-Tag gefeiert. Dieser Tag richtet sich gegen den Schlankheitswahn in der Gesellschaft und zelebriert den Genuss.

Internationaler Anti-Diät-Tag: Was ist das?

Aktionstag: Internationaler Anti-Diät-Tag
Es soll außerdem auf die Diskriminierung dicker Menschen aufmerksam gemacht werden. Der Internationale Anti-Diät-Tag wurde 1992 von Mary Evans Young, einer Diät-Abbrecherin, ins Leben gerufen. Sie protestierte so mit anderen Betroffenen gegen den in der Gesellschaft herrschenden Schlankheitswahn.

Am internationalen Anti-Diät-Tag werden Diät-Kochbücher entsorgt, es wird geschlemmt und die Kleiderschränke werden von zu eng gewordener Kleidung befreit. Ein Wohlgefühl mit dem eigenen Körper soll aufgebaut werden, da von der Mehrheit der Bevölkerung das in den Medien verbreitete Idealbild von Schlankheit nicht erfüllt werden kann.

Gerade junge Mädchen übertreiben es häufig in ihrem Magerwahn, da sie wie untergewichtige Models aussehen möchten, die als schön propagiert werden. Ziel des Anti-Diät-Tages ist es, auf diese Missstände aufmerksam zu machen und die  Diskriminierung dicker Menschen zu unterbinden.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: