Computer Praxistipps

In nur 5 Schritten einen Anrufbeantworter auf der FritzBox einrichten

Lesezeit: 2 Minuten Ein Anrufbeantworter ist praktisch, nimmt aber auch Platz neben dem Telefon oder auf dem Schreibtisch weg. Wenn Sie eine FritzBox von AVM verwenden, können Sie die Anschaffung eines separaten Gerätes sparen. Wie die den Anrufbeantworter in der FritzBox einrichten, erfahren Sie in diesem Beitrag.

2 min Lesezeit

Autor:

In nur 5 Schritten einen Anrufbeantworter auf der FritzBox einrichten

Lesezeit: 2 Minuten

Egal, ob im Büro oder im Zuhause: Wenn Sie auch in Abwesenheit wissen wollen, was Anrufer von Ihnen wollten, ist ein Anrufbeantworter die preisgünstigste Möglichkeit. Als separate Hardware ist das Gerät aber eine mehr oder weniger teure, in jedem Fall aber platzraubende Angelegenheit.

Falls Sie für die Verwaltung von Telefonaten und dem Internetzugang aber sowieso eine FritzBox verwenden, können Sie die auch als Anrufbeantworter konfigurieren. Auf welche Telefonnummer(n) der Anrufbeantworter reagieren soll, können Sie dabei individuell festlegen.

So richten Sie den Anrufbeantworter auf der FritzBox ein

Ein Anrufbeantworter ist integrierter Bestandteil der FritzBox. Allerdings ist die Einrichtung etwas versteckt untergebracht.

1. Starten Sie die Konfigurations-Oberfläche der FritzBox, indem Sie in Ihrem Browser die Adresse „fritz.box“ aufrufen. Geben Sie gegebenenfalls Ihr Passwort ein.

2. Wählen Sie auf der Oberfläche im Bereich „Telefonie“ den Eintrag „Telefoniegeräte“. Weiter unten auf der Seite klicken Sie anschließend auf „Neues Gerät einrichten“.

3. Setzen Sie im Bereich „In die FRITZ!Box integriert“ einen Haken vor dem Eintrag „Anrufbeantworter“. Klicken Sie dann auf „Weiter“.

4. Konfigurieren Sie jetzt Ihren Anrufbeantworter. Unter „Betriebsart“ legen Sie fest, ob nur eine Ansage erfolgen soll oder ob der Anrufer auch eine Nachricht aufsprechen kann. Unter „Annahmeverzögerung“ bestimmen Sie, nach wie vielen Sekunden sich der Anrufbeantworter zuschaltet, wenn Sie ein Gespräch nicht annehmen. Außerdem bestimmen Sie unter „Aufnahmelänge“, wie viel Zeit dem Anrufer zur Verfügung steht, um einen Text auf dem Anrufbeantworter zu hinterlassen. Vergeben Sie zusätzlich einen Namen für den Anrufbeantworter. Dann klicken Sie auf „Weiter“.

5. Als nächstes bestimmen Sie, welchen in der FritzBox hinterlegten Telefonnummern (MSN) der Anrufbeantworter zugeordnet werden soll. Klicken Sie auf „Weiter“ und bestätigen Sie dann die Zusammenfassung der Daten mit einem Klick auf „Übernehmen“. Beachten Sie dabei die Rufnummer zur Konfiguration des Anrufbeantworters. Die lautet „**600“ für den ersten Anrufbeantworter. Über diese Nummer konfigurieren Sie beispielsweise den Ansagetext über ein an die FritzBox angeschlossenes Telefon.

Alternativ rufen Sie den Anrufbeantworter von einem an die FritzBox angeschlossenen Telefon an und schalten ihn, den Sprachanweisungen folgend, an oder aus.

So schalten Sie den Anrufbeantworter ein und aus

Um den Anrufbeantworter an- bzw. abzuschalten, können Sie die Konfigurationsoberfläche der FritzBox aufrufen. Im Bereich „Telefonie“ finden Sie im Bereich „Telefoniegeräte“ den oder die konfigurierten Anrufbeantworter. Schalten Sie den Schieberegler dahinter auf an (grün) bzw. aus (grau).

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: