Krankheiten Praxistipps

In Ihrem Pflegekonzept müssen Sie Ihr Pflegemodell erläutern

Lesezeit: < 1 Minute Ihr Pflegekonzept muss Aussagen zu Ihrem Pflegemodell enthalten. Der MDK prüft, ob sich Ihre Pflege auf anerkannten Pflegetheorien aufbaut. Dabei ist es durchaus zulässig, mehrere Theorien zu verknüpfen. So können Sie z.B. in der Pflege somatischer Erkrankungen ein anderes Modell einsetzen als in der Pflege Demenzkranker. Hier gibt Ihnen der MDK für Ihr Pflegekonzept viel Handlungsspielraum.

< 1 min Lesezeit

In Ihrem Pflegekonzept müssen Sie Ihr Pflegemodell erläutern

Lesezeit: < 1 Minute

Pflegedienste pflegen überwiegend nach dem Pflegemodell von Krohwinkel
Das gängigste Pflegemodell in der ambulanten Pflege ist das Modell der fördernden Pflege nach Prof. Monika Krohwinkel. Es enthält das Strukturmodell der Aktivitäten und existenzielle Erfahrungen des täglichen Lebens (AEDL) und das Managementmodell. Unter Strukturmodell versteht man die Aufzählungen der AEDL so z.B. kommunizieren können, sich bewegen können usw. Unter Managementmodell versteht man die Zusammenarbeit mit dem Kunden und den Angehörigen, den Informationsaustausch und – ganz wichtig – die Pflicht zur Dokumentation.

In Ihrem Pflegekonzept müssen Sie Ihr Pflegemodell erläutern
Wenn der MDK Ihr Pflegekonzept prüft, reicht es natürlich nicht aus, wenn Sie einfach das Modell benennen und nichts weiter dazu ausführen. Sie müssen erläutern, warum Sie sich für dieses Modell entschieden haben, wo es in Ihrem Pflegedienst Anwendung findet und wie Sie es praktisch umsetzen. Ihr Pflegemodell muss sich in Ihrer Dokumentation widerspiegeln
In Ihrer gesamten Pflegedokumentation muss sich Ihr ausgewähltes Pflegemodell widerspiegeln. Beispiel, wenn Sie nach dem Pflegemodell nach Krohwinkel arbeiten:

  • In der Anamnese erfolgen die Erhebung von Ressourcen, Fähigkeiten und Fertigkeiten sowie die Problemidentifikation auf Grundlage der AEDL.
  • Die Pflegeplanung ist nach der Struktur der AEDL aufgebaut.
  • Die Pflegevisite orientiert sich nach Möglichkeit an den AEDL.

Je konkreter Sie den Bezug zwischen dem gewählten Modell und Ihrem Pflegevorgehen herstellen, desto besser.

Pflegekonzept – Der MDK überprüft, ob Ihre Mitarbeiter das Modell praktisch umsetzen
Sie müssen damit rechnen, dass der MDK während einer Qualitätsprüfung Ihre Mitarbeiter stichprobenartig nach Ihrem gewählten Pflegemodell und der praktischen Umsetzung befragt. Daher sollten Sie Ihre Mitarbeiter in regelmäßigen Abständen zum Thema Pflegekonzept und Pflegemodell schulen, damit Ihr gewähltes Pflegemodell nicht nur im Pflegekonzept verankert ist sondern auch bei Bedarf mündlich dargestellt werden kann.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: