Gesundheit Praxistipps

In der Tiefschlafphase manifestieren sich wichtige Informationen

Lesezeit: 1 Minute In mancher Großstadt bringen vor allem Zebrafinken Handybenutzer zur Verzweiflung. Die Vögel ahmen verschiedene Klingeltöne von Handys perfekt nach. Diese Gabe ist Ihnen aber nicht zugeflogen: Über Nacht und während der Tiefschlafphase verarbeiten die Vögel die über Tag gewonnene Information und verankern das neue Wissen in Ihrem Gedächtnis.

1 min Lesezeit

In der Tiefschlafphase manifestieren sich wichtige Informationen

Lesezeit: 1 Minute
Und was hat das mit Ihnen zu tun?
Auch Ihr Gehirn braucht dringend guten, tiefen Schlaf, um neue Informationen langfristig abzuspeichern. Kurz könnte man sagen: ohne Tiefschlaf kein Wissen. Wissen können Sie natürlich nur dann im Gehirn aufnehmen, wenn Sie schlafen. Das ist aber nicht so einfach: Schlafstörungen betreffen heute viele Menschen.
5 Strategien, wenn es mit dem Einschlafen nicht klappt
  • Bewegen Sie sich. Sport kann Schlafstörungen vertreiben – wenn Sie ihn regelmäßig ausüben. Zwei Stunden vor dem Schlafengehen wirkt eine halbe Stunde Ausdauertraining sogar besser als eine Schlaftablette; das wissen wir durch einige Studien. Verzichten Sie aber darauf, kurz vor dem Schlafengehen Sport zu treiben. Sporthormone machen erst nach einiger Zeit müde – Sie lägen also hellwach im Bett.
  • Schlafengehen als Ritual. Gehen Sie immer zur gleichen Zeit ins Bett – und stehen Sie zur gleichen Zeit auf. Solche regelmäßigen Rhythmen beugen dem Entstehen von Schlafstörungen vor.
  • Entspannen Sie sich. Sie dürfen weder mit Sorgen noch mit dem Stresshormon Adrenalin im Blut ins Bett gehen. Probieren Sie aus, was Ihnen hilft: Vielleicht schalten Sie ab, wenn Sie ein warmes Bad nehmen. Eventuell hilft Ihnen aber auch eine Tasse Tee oder ein später Spaziergang.
  • Meiden Sie den hochprozentigen Schlummertrunk. Alkohol macht zwar müde, aber er raubt Ihnen auch den Tiefschlaf. Dann klappt es nicht mit dem Lernen im Schlaf. Das Gleiche gilt übrigens auch für Nikotin und Koffein.
  • Lieben Sie. Wenn Sie in einer Partnerschaft leben, nutzen Sie das beste Schlafmittel, das die Natur erfunden hat: körperliche Liebe. Sex bewirkt, dass in Ihrem Körper eine ganz spezielle Hormonmischung freigesetzt wird. Diese macht Sie schläfrig und lässt Sie wunderbar schlummern.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):