Krankheiten Praxistipps

Hygienevorschriften bei EHEC strikt einhalten

Lesezeit: 3 Minuten EHEC jagt vielen Menschen Angst ein. Mit der strikten Einhaltung von Hygienevorschriften können Sie jedoch die Angst mindern. Was können Sie in Ihrem Privatleben tun, um sich vor EHEC zu schützen?

3 min Lesezeit

Hygienevorschriften bei EHEC strikt einhalten

Lesezeit: 3 Minuten

Privathaushalte & EHEC
Prüfen Sie mit einem individuellen Check Ihres Haushaltes, welche Gefahren Sie selbst abstellen könnten. Wo finden sich noch Schwachstellen bei der Umsetzung der Hygienevorschriften? Übernehmen Sie die nachfolgenden Empfehlungen in Ihren momentanen Alltag, damit Ihre EHEC-Abwehr eine fundierte Basis erhält und der Erreger keine Chance bei Ihnen hat.

Schutz vor EHEC: Obst und Gemüse waschen
Waschen Sie Obst und Gemüse gründlich ab, um Verunreinigungen (Erreger) zu entfernen. Spülen Sie Früchte zunächst warm, dann noch einmal kalt, da sich im warmen Wasser stets auch Erreger ansammeln.

Kritisches Gemüse erhitzen Sie zum Abtöten der Bakterien zehn Minuten lang bei 70 Grad Celsius, da bei dieser Temperatur und Dauer die EHEC-Erreger absterben. Meiden Sie den Verzehr von Rohmilch und rohem Fleisch und geben Sie acht, dass das Rohgut, was Sie rasch verarbeiten sollten, nicht in Kontakt zu anderen Lebensmitteln gerät, da dieses sonst ebenfalls kontaminiert werden könnte.

Verderbliche Ware lagern Sie sofort nach dem Kauf in den Kühlschrank. Kühlschrankhygiene ist ein anderes Stichwort, das Sie ebenfalls intensiver als sonst umsetzen müssen (häufiger ausräumen, auswischen).

Schutz vor EHEC: Betreiben Sie gründlich Hygiene
Besorgen Sie sich Desinfektionsmittel und waschen Sie damit Ihre Hände mehrmals am Tage nach Kontakten mit keimbelastetem Material.

Schutz vor EHEC: Nehmen Sie die Keimsünder aufs Korn:
Abwaschlappen wegwerfen, häufig wechseln. Waschen Sie Ihr Schneidebrett nach Gebrauch stets ab, ehe Sie es erneut verwenden. Spülen Sie den Abwasch mit klarem Wasser nach, um sowohl die Keime vom Abwaschlappen als auch aus dem warmen Wasser zu beseitigen.

Putzen Sie Ihre Telefone (Handy, Telefonhörer) und Ihre PC-Tastatur mit einem feuchtem keimfreien Lappen, den Sie vorher ausgekocht haben. Putzen Sie die Türklinken, die von vielen Händen gedrückt wurden.

Schutz vor EHEC: Optimieren Sie Ihren Gemüseeinkauf
Überdenken Sie Ihre Einkaufsgewohnheiten: Wo gehen Sie Gemüse einkaufen, gibt es auch Produkte aus heimischer Produktion? Wo könnten Sie Kontakte zu landwirtschaftlichen Höfen aufnehmen für erntefrische Produkte? Wie zuletzt bekannt wurde, sind es nicht prinzipiell die Gurken, Tomaten oder der Salat – es wurde u. a. nachgewiesen, dass gerade diese Produkte beim Produzenten noch gesundheitsamtlich völlig einwandfrei waren.

Trotzdem kam es später zu den gefürchteten EHEC-Folgen. Da auch die spanischen Gurken nun doch nicht die Ursache gewesen sein sollen, liegt es nahe, dass im nachgelagerten Vertrieb oder dem Weg bis zum Kunden irgendwo der Erreger dazugekommen sein könnte. Wie, das wird noch fieberhaft gesucht.

Wenn Sie also die Möglichkeit finden, bei einem Gemüsebauern einzukaufen, umgehen Sie höchstwahrscheinlich die Infektionsgefahr und können die Produkte nach wie vor verzehren. Wenn nicht, kochen Sie sie ab (70 Grad, 10 Minuten), dann infizieren Sie sich nicht.

Schutz vor EHEC: Wie sieht Ihr Speiseplan aus?
Sind Sie ein ausgesprochener Salatliebhaber, dann ist es angebracht, Alternativen zuzulassen: Kohl statt Blattsalat. Gemüsesuppe statt Rohkost, die die Blätter in gegarter Form enthält. Auch wenn Sie ungern oder gar nicht gekocht haben, wird es jetzt wichtig.

Schutz vor EHEC: Versorgen Sie sich mit Nahrungsergänzungen
So können Sie die Phase der Rohkostreduzierung überbrücken.

Schutz vor EHEC: Braten Sie die kritischen Gemüse
Tomaten wie für Spaghettisoße zubereiten. Tomatensalat schmeckt auch noch nach kurzer Vorbehandlung. Mischen Sie dazu Tomaten- und Zwiebelwürfel. Füllen Sie es in ein Schraubglaub, salzen Sie, gießen Sie kochendes Wasser darüber, verschließen Sie das Glas und setzen Sie es auf wie zum Einkochen.

Kochen Sie etwas länger ein, damit die 10 Minuten Dauer sicher eingehalten werden, die zum Abtöten der Keime erforderlich sind. Erst kurz vor dem Essen öffnen Sie das Glas und würzen den Salat noch nach mit Öl, Paprika und Zwiebelwürfeln.

Schutz vor EHEC: Ersetzen Sie Gurkensalat durch geschmorte Gurkengerichte
Dazu Gurkenscheiben in Öl erhitzen. Gut schmeckt beispielsweise ein Schichtgurken-Snack aus Schmorgurke, darauf gebratener Leberkäse, darauf Spiegelei mit viel Petersilie und das Ganze auf ein Brot legen.

Schutz vor EHEC: Verwenden Sie Rohkost aus Weißkohl und Rotkohl 
Da diese Gemüsesorten nicht nur besonders darmfreundlich sind und bislang keine anderslautenden Gefahren für diese Gemüse bekannt sind, können Sie damit die bedenklichen Produkte ersetzen.

Schutz vor EHEC: Erhöhen Sie Ihre Hygiene um nochmals 100%, wenn Sie ein Baby oder Kleinkind zu Hause haben
Tragen Sie bei einer eigenen Erkältung einen Mundschutz, um das Kind zu schonen. Sterilisieren Sie alles, was Sie für das Kind verwenden. Waschen (zuerst warm, dann kalt nachspülen) und desinfizieren Sie sich, ehe Sie mit dem Kind in Berührung kommen. Tragen Sie einen weißen, auskochbaren Kittel, wenn Sie sich mit dem Baby beschäftigen, den sie nur dafür tragen.

Schutz vor EHEC: Erhöhen Sie Ihre Hygiene auf ähnliche Weise, wenn Sie einen Erkrankten zu Hause haben
Hier ist die Toilette die größte Gefahrenzone, weil davon eine Infektion mit EHEC ausgehen könnte. Sterilisieren  Sie alles, was Sie für den Erkrankten verwenden. Waschen (erst warm, dann kalt abspülen)  und desinfizieren Sie sich ständig, ehe Sie mit dem Kranken in Berührung kommen. Tragen Sie auch hier einen keimfreien auskochbaren Kittel, wenn Sie beim Erkrankten stehen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: