Naturheilkunde Praxistipps

Husten mit Schüßlersalzen behandeln

Lesezeit: 2 Minuten Husten stellt einen Schutzreflex der oberen Atemwege dar. Hiermit sollen angesammelte Sekrete, Fremdkörper, wie Bakterien und auch anderen Reizen aus den Bronchien (kleine Verästelungen im Lungenarbeitsgewebe) befreit werden. Auch hier kann man mit den biochemischen Mineralsalzen nach Dr. med. Schüßler gute Erfolge erzielen.

2 min Lesezeit
Husten mit Schüßlersalzen behandeln

Husten mit Schüßlersalzen behandeln

Lesezeit: 2 Minuten

Zu Husten kommt es meistens bei einer Erkältungskrankheit, indem sich die Bakterien im oberen und auch unteren Respirationstrakt (Atmungsorgane) festsetzen.

Der Husten gehört nicht zu den direkten Erkrankungen, sondern lediglich zu den Begleitsymptomen, welche bei diversen Erkrankungen der Lungen auftreten können. Die häufigste Ursache ist eine Erkältungskrankheit. Hier muss jedoch, je nach Dauer des Hustens in akutem und auch chronischem Husten unterschieden werden.

Akuter Husten

Ein akuter Husten dauert in der Regel weniger als zwei bis max. drei Wochen. Die Ursache liegt dabei häufig bei den Erkältungskrankheiten mit einer Entzündung der Atemwege durch Rhinoviren oder Bakterien. Jedoch kann auch eine selten auftretende Lungenembolie zum akuten Husten führen.

Chronischer Husten

Hier liegt die Dauer des Hustens deutlich über drei Wochen hinaus. Die Gründe hierfür sollte auf jeden Fall durch einen Arzt abgeklärt werden. Der Husten bzw. auch die Bronchitis können mit den Schüßlersalzen bereits von Beginn an gut behandelt werden:

Bereits beim ersten Anzeichen einer Erkältung bzw. Husten können Sie das Schüßlersalz Nr. 3 Ferrum phosphoricum D3 dreimal täglich mit fünf Tabletten im Mund langsam zergehen lassen. Hierdurch hat der Organismus die Möglichkeit der entstehenden Entzündung zu entgegnen. Sollten bereits erste Anzeichen eines Hustens vorhanden sein, ist das biochemische Mineralsalz nach Dr. med. Schüßler Nr. 4 Kalium chloratum D6.

Dieses biochemische Mineralsalz ist bei weißlichem und zähem Sekret anzuwenden. Hiervon sollten man dreimal täglich fünf Tabletten lutschen.

Anpassung der Behandlung je nach Symptomen

Ist der Auswurf (Sputum) nur klar und wässrig, kann dies mit dem Schüßlersalz Nr. 8 Natrium chloratum D6 mit dreimal täglich fünf Tabletten gelutscht behandelt werden. Es versorgt die Schleimhäute, den Hals und das Arbeitsgewebe der Lunge mit genügend Flüssigkeit, damit sich Bakterien, Viren oder auch Pilze nicht festsetzen können. Des Weiteren hilft dieses biochemische Mineralsalz auch bei Reizhusten.

Sobald sich das Sputum (abgehusteter Schleim) gelblich-bräunlich verfärben, befinden sie sich mit Ihrem Husten im dritten Entzündungsstadium. In dieser Phase sollten Sie das Schüßlersalz Nr. 6 Kalium sulfuricum D6 mit jeweils dreimal täglich fünf Tabletten einnehmen.

Handelt es sich um einen trocknen, nicht produzierenden bellenden Husten, sollte das Schüßlersalz Nr. 2 Calcium phosphoricum d6 mit dreimal täglich fünf Tabletten eingenommen werden.

Kommt es zu einem spastischen (krampfartigen) Husten mit Brustschmerzen, so sollte dreimal täglich mit 10 bis 15 Tabletten der Nr. 7 Magnesium phosphoricum D6 eine „Heiße Sieben“ langsam getrunken werden.

Mineralstoff-Salbe gegen Husten

Die oben aufgeführten Schüßlersalze können ohne weiteres auch bei
einer akuten Bronchitis eingesetzt werden. Es gibt eine
Mineralstoff-Salbe, bei der die Brust bei Bronchialbeschwerden
eingecremt werden kann. Es enthält die folgenden Mineralsalze nach Dr.
med. Schüßler:

  • Nr. 2 Calcium phosphoricum D6
  • Nr. 3 Ferrum phosphoricum D6
  • Nr. 4 Kalium phosphoricum D6
  • Nr. 7 Magnesium phosphoricum D6
  • Nr. 8 Natrium chloratum D6

Sie unterstützt das Immunsystem, indem die Brustmuskulatur entspannt
wird. Es hemmt den spastischen Hustenreiz und baut die Schleimhautzellen
wieder auf. Vor allen bei Kleinkindern und Jugendlichen kann eine Mineralsalz-Salbe mehrmals auf Brust und Rücken einmassiert werden.

Bekommen können Sie diese spezielle Mineralstoff-Salbe bei der Adler-Pharma GmbH. Sie wird in der Apotheke unter folgender Bestell-Nr.: PZN: 2735378 geführt.

Heilungsvorgänge positiv beeinflussen

Da der Organismus bei jedem Infekt-Anfall einen Heilungsprozess durchmachen muss, kann man mit dem Schüßlersalz Nr. 10 Natrium sulfuricum D6 den Heilungsvorgang positiv beeinflussen. Hierdurch werden anfallende Stoffwechselprodukte und eventuelle Toxine aus dem Körper ausgeschieden.

Zur Verbesserung und Absonderung des festgesetzten Sekretes in den Bronchien kann das Schüßlersalz Nr. 18 Calcium sulfuratum D6 einen Husten, der bereits längere Zeit angehalten hat, vor der Chronizität bewahren. Hierfür sollte man dreimal täglich fünf Tabletten über einen längeren Zeitraum (ca. über 3 Monate hinweg) einnehmen.

Bildnachweis: contrastwerkstatt / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: