Homöopathie Praxistipps

Homöopathie für Katzen: Welches Mittel passt zu welcher Körperseite

Lesezeit: < 1 Minute In der Homöopathie gibt es Mittel, die auf Erkrankungen bestimmter Körperseiten wirken. Hat die Katze auf der linken Seite eine Entzündung, wird ihr in der Regel Lachesis helfen, wenn das Mittel zur Grunderkrankung passt. Erfahren Sie, welches Mittel zu welcher Körperseite passt.

< 1 min Lesezeit
Homöopathie für Katzen: Welches Mittel passt zu welcher Körperseite

Homöopathie für Katzen: Welches Mittel passt zu welcher Körperseite

Lesezeit: < 1 Minute

Um eine Erkrankung bei der Katze besser einem Mittel zuordnen zu können, ist es meist hilfreich, die Körperseite zu kennen, auf der die Krankheit begonnen hat oder die sie betrifft. Bestimmte homöopathische Mittel helfen besser auf der rechten, andere Mittel besser auf der linken Seite der Katze.

Homöopathische Mittel die besser auf die rechte Körperhälfte passen

  • Agaricus, Alumina, Argentum nitricum, Aurum,
  • Belladonna, Bryonia,
  • Cantharis, Causticum,
  • Drosera,
  • Hepar sulfuris,
  • Ignatia,
  • Kreosotum,
  • Lycopodum,
  • Plumbum,
  • Rhus toxicondendron, Ruta,
  • Sabina, Sabadilla.

Homöopathische Mittel die besser auf die linke Körperhälfte passen

  • Aconitum, Adonis, Apis, Arnica, Arsenicum album,
  • Calcium carbonicum, Carbo animalis, China, Colchium, Colocynthis,
  • Euphrasia,
  • Graphites,
  • Jodum,
  • Lachesis,
  • Mercurius,
  • Nux vomica,
  • Selenium, Spigelia, Sulfur.

Bei der Auswahl eines homöopathischen Mittels gilt allerdings auch hier, dass der Rest des Arzneimittelbildes auf die Katze und ihre Symptome passen muss, damit das Mittel, welches dann auch zur Körperseite der Symptome passt, helfen kann.

Bildnachweis: Elena Cherkasova / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: