Homöopathie Praxistipps

Homöopathie für Frauen: Die Menstruation

Lesezeit: 2 Minuten Haben auch Sie Probleme mit der Menstruation? Wie viele Frauen möchten gerne eine Woche im Monat im Bett verbringen? In der Praxis begegnen mir viele Frauen, die regelmäßig über starke Schmerzen bei der Menstruation klagen. Die Krämpfe können sich bis hin zu Ohnmachten steigern. Nach einer homöopathischen Behandlung können Sie es jeden Tag genießen, Frau zu sein!

2 min Lesezeit
Homöopathie für Frauen: Die Menstruation

Homöopathie für Frauen: Die Menstruation

Lesezeit: 2 Minuten

Die Menstruation- eine schmerzhafte Angelegenheit?

Vor jeder Therapie empfiehlt  sich die diagnostische Abklärung dringend. Finden entzündliche Prozesse statt, ist die Gebärmutter nach vorne oder hinten gekippt? Eine Endometriose oder Tumoren können ebenfalls die Ursache für die starken Beschwerden sein.

Auch unter diesen Diagnosen empfiehlt sich eine homöopathische Behandlung. Aber die Homöopathie bezieht auch den seelischen Zustand der Frau mit ein. Die körperliche Symptomatik ist ein Baustein für eine erfolgreiche Mittelverschreibung, die Gedanken, die Gemütslage, Stimmungen und Gewohnheiten sind für eine Homöopathin ebenso aufschlussreich.

Worauf kommt es in der Homöopathie an?

In der ausführlichen Erstanamnese finden Sie mit allen Leiden Gehör. Für die Arzneiwahl besonders wichtig, sind die wesentlichen Allgemeinsymptome und eventuelle Begleitsymptome.

Sie haben beispielsweise Krämpfe während der Menstruation und fühlen sich traurig. Dann ist für uns Homöopathen wichtig, wie die Art des Schmerzes ist, wohin er ausstrahlt, der genaue Ort und der zeitliche Verlauf. Wie lang und stark ist die Menstruation und in welchen Abständen erfolgt sie. All dies sind wesentliche Informationen, um die heilende Arznei zu finden.

Psychische Faktoren wenn die Menstruation schmerzt

Manchmal kommen auch die Themen, die in dem Monat auf emotionaler Ebene aktuell waren  verstärkt hervor. Vielleicht können Sie dann mal mit einem interessierten Blick und Mitgefühl mit dem Schmerz sein.

Manchmal hilft er vielleicht bei der Klärung oder Bewusstwerdung einer Angelegenheit. Zuweilen lohnt es auch, sich die Einstellungen zur Mutterschaft, unerfülltem Kinderwunsch und zur Sexualität näher zu betrachten. Nur Mut, Sie finden Unterstützung bei einer Homöopathin in Ihrer Nähe.

Tipps zur Vorbeugung von Schmerzen bei der Menstruation

Gönnen Sie sich Licht und Luft, Wärme und Bewegung so viel es möglich ist. Mit diesen Maßnahmen nehmen Sie schon eigenverantwortlich Einfluss auf die Menstruation. Wichtig ist auch eine gesunde Ernährung, die positiven Einfluss auf die Stuhlregulierung hat. Achten Sie auf warme Füße! Bei chronischen Kaltfuß schafft die Homöopathie Abhilfe. Seien Sie gut zu sich und nehmen Sie Hilfe in Anspruch, wenn es gerade alleine nicht weiter geht!

Bildnachweis: Andrey Popov / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):