Homöopathie Praxistipps

Homöopathie bei Schnupfen

Lesezeit: 2 Minuten Schnupfen ist nicht gleich Schnupfen. Für eine homöopathische Behandlung von Schnupfen-Symptomen muss genau unterschieden werden zwischen Fließschnupfen und Stockschnupfen. Die Art des Sekrets ist genauso wichtig wie der Auslöser für die Symptome. Auch wann der Schnupfen verstärkt auftritt und wodurch die Symptome gebessert werden können, kann für die Mittelwahl entscheidend sein.

2 min Lesezeit
Homöopathie bei Schnupfen

Homöopathie bei Schnupfen

Lesezeit: 2 Minuten

Die homöopathische Behandlung von Fließschnupfen

Wenn die Nase richtig stark läuft und das Sekret dünnflüssig ist, spricht man von Fließschnupfen. Für die Auswahl des angezeigten homöopathischen Mittels ist es wichtig, ob das Sekret wundmachend (Arsenicum album und Allium cepa) oder nicht (Rhus toxicodendron) ist. Ob es milchig oder klar ist und ob der Fließschnupfen im Wechsel mit einer verstopften Nase auftritt oder nicht.

Wird der Fließschnupfen schlimmer, wenn Sie ein warmes Zimmer betreten oder ist er draußen in der Kälte stärker? Auch der Auslöser für den Schnupfen ist wichtig bei der Mittelwahl.

Fließschnupfen homöopathisch behandeln:

Für die Behandlung von Fließschnupfen mit klarem Sekret, der durch Kälte ausgelöst worden ist kommen folgende homöopathische Mittel infrage:

  • Arsenicum album: Klares, wundmachendes Sekret; große Frostigkeit, großer Durst auf warme Getränke, Verlangen nach Wärme. Häufig wandern die Erkältungssymptome von der Nase in den Hals. Heiserkeit und Husten sind weitere Begleitsymptome, die auf Arxenicum album hinweisen können.
  • Allium cepa: Klares, wundmachendes Sekret mit mildem Tränenfluss; der Schnupfen lässt draußen an der kalten Luft nach und wird schlimmer in warmen Räumen; als Auslöser gilt starker Wind; zu Beginn der Erkältung tritt häufiges Niesen auf; die Schnupfen-Symptome können mit heftigen Kopfschmerzen einhergehen.
  • Euphrasia: Klares, mildes Sekret mit scharfem Tränenfluss; häufig tritt der Fließschnupfen gemeinsam mit einer Bindehautentzündung auf; das wässrige Sekret wandelt sich nach 1-2 Tagen in dickflüssiges, gelblich-grünliches Sekret; häufiges Niesen und Heiserkeit sind häufig Begleitsymptome des Schnupfens bei Euphrasia.

Stockschnupfen homöopathisch behandeln

  • Nux vomica: Typisch für das homöopathische Mittel Nux vomica ist der Wechsel zwischen Stockschnupfen und Fließschnupfen. Während morgens die Nase läuft ist sie abends verstopft. Auch beim Betreten eines warmen Zimmers kommt es zu einer Verstopfung der Nase. Häufig ist nur ein Nasenloch von den Schnupfensymptomen betroffen. Als Auslöser gilt kalte Luft in Form von Luftzug oder starkem Wind. Wärme und Ruhe bessern die Beschwerden.
  • Rhus toxicodendron: Verstopfte Nase und Bläschen auf den Lippen; häufige Begleiterscheinung sind Gliederschmerzen und Heiserkeit. Kalte Getränke und kalte Luft verschlimmern die Beschwerden; als Auslöser gelten feuchte Kälte oder auch kalt werden nach Schwitzen.

Homöopathische Behandlung von Schnupfen mit zähflüssigem Sekret

Ist das Sekret sehr dickflüssig oder zäh kommen auch verschiedene Mittel infrage.

  • Kalium bichromicum: Trockene, verstopfte Nase, Druck auf der Nasenwurzel, häufig wandern die Schnupfensymptome in die Nasennebenhöhlen oder in die Stirnhöhle; das Sekret ist so zähflüssig, dass sich Propfen in den Nasenlöchern bilden; gelingt es etwas herauszuschnauben, ist es zäh und grün.
  • Pulsatilla pratensis: Nicht ganz so zäh ist das Nasensekret von einem Pulsatilla-Schnupfen. Es ist gelb oder gelblich-grün und ganz mild. Im warmen Zimmer fließt das Sekret vermehrt, während die Beschwerden draußen an der frischen Luft geringer sind. Auch bei Pulsatilla kommt es zu einem Wechsel von Fließschnupfen und Stockschnupfen. Die Beschwerden können ohne andere Erkältungssymptome auftreten oder von leichtem Husten begleitet sein. Häufig sind kalte Füße der Auslöser für einen Pulsatilla-Schnupfen.

Fazit:

Es gibt viele verschiedene homöopathische Mittel, die für die Behandlung von Schnupfen infrage kommen. Die genaue Differenzierung zwischen den Mitteln ist erforderlich, um das angezeigte homöopathische Mittel zu finden. Neben dem Auslöser gelten die Modalitäten als zielführend für die Mittelwahl. Gelingt es das passende homöopathische Mittel zu finden, kann eine Verschlimmerung der Beschwerden verhindert werden und die Anfälligkeit für weitere Erkältungssymptome verringert sich.

Bildnachweis: Patrick Daxenbichler / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: