Homöopathie Praxistipps

Homöopathie bei Reiseübelkeit: Cocculus und Petroleum

Leiden auch Sie unter Reiseübelkeit und würden am liebsten sagen: "Mit der Fähre fahr ich nicht!" Da hängt der Haussegen schnell schief und der Urlaub beginnt schon bei der Planung ein Desaster zu werden. Viele Menschen können nur eingeschränkt reisen, da sie bei Auto-, Bahn- oder Schiffsreisen Übelkeit und Schwindelgefühle befallen. Kann sich das verändern?

Homöopathie bei Reiseübelkeit: Cocculus und Petroleum

Wichtige homöopathische Mittel bei Reiseübelkeit
Ihrem Sohn wird schon schlecht, wenn er ein fahrendes Schiff nur betrachtet? Ihre Tochter behauptet, sich schwindelig zu fühlen, wenn sie hinten im Auto fährt? Schon allein der Gedanke an die angebotenen Leckereien, die sie vorsorglich zur Ablenkung dabei haben, verstärken das Übel nur noch?

Sie haben die Reise aber gebucht und nun gesellt sich zu dem Brechreiz der Kinder ein starker Speichelfluss, sie wanken wie betrunken und fühlen sich schwach? Das ruhige Liegen mit geschlossenen Augen bessert, aber jedes Aufsitzen ruft abermals Übelkeit und Schwindel hervor? Ihr Mann versucht mit einer Anekdote aus seiner Zeit als Wettschwimmer, wobei ihm bei längeren Strecken ebenfalls übel wurde, die Stimmung zu heben?

Brauchen alle Drei das gleiche Heilmittel?

Reiseübelkeit: Was kann in so einer Situation helfen?
Sie rufen flugs ihre behandelnde Homöopathin an und diese kombiniert: Diese Symptome könnten Indizien für das Arzneimittel Cocculus und nicht für das schauspielerische Talent ihrer Kinder sein!

Eine Gabe in Wasser gelöst und je einen Schluck unter den Leidenden verteilt kann zu einer raschen Entspannung der Situation und Wiederherstellung der Urlaubsfreude führen. Wie gut, dass sie eine kleine Reiseapotheke bei sich führen! 

Sorgfältiges Beobachten ist bei Reiseübelkeit notwendig
Nun ist es natürlich so, dass die Homöopathie, ebenso wie sie selber, komplex ist und so gilt es genau hinzuschauen und nicht zu übersehen, dass evtl. ihr Mann auch leidet, sein Schwindel aber durch Niederlegen verschlimmert wird, ebenso durch das Wiederaufstehen.

Er ekelt sich hingegen nicht vor Speisen, ja Essen vermindert sogar den starken Speichelfluss, der besonders im Stehen auftritt. Zudem klagt er über saures Aufstoßen, Atembeschwerden und hält sich den rechten Oberbauch, weil es dort sticht. Sie raten an Deck zu gehen, aber der Ölgeruch gibt ihm nun den Rest.

Die genaue Differenzierung der Reiseübelkeit
Wie gut, wenn sich jemand auskennt, denn hier ist wahrscheinlich Petroleum das Heilmittel der Wahl. In einer C 6 – C 30 Potenz sollte es in Wasser gelöst und schluckweise getrunken rasch Abhilfe schaffen.

Aber Achtung! Anders als wir es von der Schulmedizin gewohnt sind, gilt in der Homöopathie nicht das Credo: "Viel hilft viel!". Sie können damit im Gegenteil alles zu nichte machen und die positive Wirkung zerstören. Sobald sich eine Verbesserung des Zustandes einstellt, darf das Mittel erst wieder genommen werden, wenn sich das Befinden wieder verschlechtert!

Sollte keine Besserung eintreten, dann war die Arznei nicht die Richtige.

Fazit
Reiseübelkeit muss nicht dazu führen, dass sich ihre Urlaubsziele und Aktivitäten drastisch einschränken! Wenn Sie ihre Symptomatik bei Cocculus und Petroleum nicht wiedererkannt haben, dann lesen sie nach, was Tabacum, Nux Vomica und Sepia ihnen zu bieten haben!

Gute Reise!

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: