Homöopathie Praxistipps

Homöopathie bei Mutter und Kind: Bettnässen

Lesezeit: 2 Minuten Wussten Sie, dass Bettnässen eine der häufigsten Kinderkrankheiten ist. Und das nicht erst in unserer Zeit. Schon 1500 Jahre vor Christus war das Bettnässen bekannt. In seltenen Fällen hält diese Unpässlichkeit bis ins Erwachsenenalter an. Die Klassische Homöopathie differenziert genau zwischen den unterschiedlichen Erscheinungsformen und hilft individuell mit einer großen Auswahl nebenwirkungsfreier Arzneien.

2 min Lesezeit
Homöopathie bei Mutter und Kind: Bettnässen

Homöopathie bei Mutter und Kind: Bettnässen

Lesezeit: 2 Minuten

Dr. Master widmet sich diesem Thema ausführlich in dem 2. Teil seines Buches, welches Sie über den Narayana – Verlag beziehen können.

Bettnässen – was versteht man darunter?

Bettnässen (Enuresis) finden wir bei reich und arm, in allen Ländern dieser Erde und bei beiden Geschlechtern. Intelligenz spielt keine Rolle, ebenso wenig die ethnische Zugehörigkeit. Wohl gibt es eine Häufung des Phänomens bei Jungen, im Verhältnis 2:1 gegenüber Mädchen. Wir sprechen von Bettnässen, wenn nach dem vollendeten 3. Lebensjahr, die Fähigkeit, Urin während des Tages und der Nacht zu halten, nicht erworben wurde.

In nur 15% der Fälle liegt ein Organleiden vor, mit größerer Wahrscheinlichkeit, sind die Ursachen woanders zu suchen.

Was kann zu Bettnässen führen?

Dr. Master zeigt in dem 2. Teil seines Buches Ursachen auf, die zu Enuresis führen können. Als Grund wird beispielsweise eine verzögerte Entwicklung genannt. Aber   auch eine fehlerhafte Konditionierung kann zu einer Verweigerungshaltung führen.

Wurde das Kind beispielsweise bestraft, weil es den Topf nicht benutzte oder gezwungen, sitzen zu bleiben, obwohl es nicht wollte, kann sich daraus ein oppositionelles Verhalten entwickeln.

Zudem spielen die Persönlichkeit der Mutter / des Vaters und des Kindes eine Rolle. Ebenso die mangelnde Kenntnis über die natürliche Entwicklung des Schließmuskels. Unbegründete Sorgen auf Seiten der Eltern, ihr Kind werde zu spät trocken können so wie eine sich selbst erfüllende Prophezeiung wirken.

In einem ausführlichen Repertoriumsteil werden 24 homöopathische Arzneien in ihrer spezifischen Wirkung bei Enuresis aufgeführt. Zusätzlich untergliedert in wertvolle Rubriken wie Zeitbezüge, Temperament, Konstitution und Ursache.

Fazit

Bettnässen ist ein weit verbreitetes Phänomen, über das zwar nicht gerne gesprochen wird, das aber mit dem passenden homöopathischen Mittel schnell, sanft und dauerhaft behandelt werden kann.

Dr. Masters Werk,- zu beziehen im Narayana- Verlag- reicht der ausgebildeten Homöopathin detailliertes Handwerkszeug dar. Die Klassische Homöopathie ist eine hochkomplexe  Therapieform und sollte nicht von Laien ausgeübt werden. Zertifizierte homöopathische Therapeuten finden sich auch in Ihrer Nähe!

Bildnachweis: annanahabed / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: