Hobby & Freizeit Praxistipps

Holz: Gestalten, Basteln, Malen – Mahagoni, Teak und Palisander (Teil 9)

Lesezeit: 3 Minuten Mahagoni, Teakholz und Palisander weisen Besonderheiten vor, die beim Verarbeiten, Behandeln, Gestalten und Basteln interessant werden. Außerdem haben alle drei Holzarten ihren eigenen Charakter bezüglich Verwendung, Eigenschaften und Exotik.

3 min Lesezeit

Holz: Gestalten, Basteln, Malen – Mahagoni, Teak und Palisander (Teil 9)

Lesezeit: 3 Minuten

3 besondere Laubbäume und ihr Holz

Mindestens die Namen dieser drei Baumarten haben die meisten von uns schon einmal gehört. Mahagoni, Teak und Palisander kommen   ursprünglich von fernen Kontinenten. Das Holz dieser Bäume besitzt inzwischen einen hohen Beliebtheitsgrad und die Eigenschaften für Verwendung, Bearbeitung und Behandlung genießen Exklusivität.

Bootsplanken, Schnitzereien und Jacarandabaum

Mahagoni hinterlässt stets einen bleibenden Eindruck durch seine Farbe und das besondere Flair. Auf den großen Schiffen, auf Yachten und Booten können wir Mahagoniholz vorfinden, von den Planken bis zu Ausstattung.

Schnitzereien und andere Kunstgegenstände besitzen gelegentlich auch einen Kern aus Mahagoni, öfter noch liefert jedoch das Teakholz den Grundstoff für künstlerische Verarbeitung.

Die Romantik des Jacarandabaumes mit seiner wundervollen blauen Blütenpracht setzt sich in der Verwendung seines Holzes für Innenausstattungen fort. Vertäfelungen aus Palisanderhölzern, einer anderen Bezeichnung für das Holz des Jacarandabaumes, bieten angenehmes Raumklima und komfortables Wohngefühl.

Mahagoni

Mahagoniholz hat je nach Vorkommen einen schmalen bis breiten, weißlichen, grauen bis rötlichgrauen Splint. Im Kern weist das Holz mittelgroße bis große Poren auf und seine Farbe geht von Gelblich oder Hellbraun über Rötlichbraun bis Rotbraun. Das Kernholz dunkelt noch nach. Mahagonibäume wachsen in der Karibik, in Südamerika, Westafrika, aber auch in Nord- und Mittelamerika.

Eigenschaften der Holzart Mahagoni

Mahagoni ist hart und widerstandfähig. Das Holz ist im Freien sehr gut haltbar, auch gegen Insekten. Es lässt sich gut und leicht verarbeiten.

Tipp: Beim Verleimen sollte alkalischer Kleber vermieden werden, da sonst Verfärbungen eintreten können.

Noch ein Tipp:
Bei der Oberflächenbehandlung von Mahagoniholz mit wasserlöslichen Farben kann es zum Durchschlagen der Farbstoffe kommen.

Achtung: Diese Holzart dunkelt bei Lichteinwirkung nach, der Farbton verbessert sich jedoch dadurch.

Verwendung von Mahagoniholz

Furnierholz hat Mahagoni oft als Grundlage. Mahagoniholz wird für Ausstattungen und als Konstruktionsholz verwendet, für innen und außen. Im Bootsbau sowie für Schiffe und Yachten kommt Mahagoni zum Einsatz. Parkett, Fassadentüren und Fenstern gibt Mahagoni ein spezifisches Aussehen. Kunstgegenstände gehören ebenfalls zu den Produkten dieser Holzart.

Teak

Teakbäume wachsen in Indien, Burma und Thailand, auch in Indonesien und Ostafrika, meisten in Plantagen. Die Bäume wachsen bis zu 40 Metern hoch. Sie erreichen einen Durchmesser bis 150 Zentimetern. Der weißliche, gelblichweiße bis graue Splint unterscheidet sich vom bräunlichen Kern. Teakholz ist im Kern gelb, hellbraun, gelb- oder grünlichbraun bis dunkelbraun mit schwarzen Adern. Die Färbung hängt vom Alter des Baumes ab. Das Holz dunkelt nach.

Eigenschaften von Teakholz

Teakholz ist witterungsbeständig, hart  und sehr fest. Außerdem ist es sehr elastisch. Insekten können dem Holz nichts anhaben. Teakholz trocknet gut. Teakholz arbeitet wenig und lässt sich gut bearbeiten. Eine saubere Oberfläche ist stets das Ergebnis. Viele Bearbeitungsmethoden kommen für Teakholz in Frage. Das Holz eignet sich zum Drechseln und Fräsen, Hobeln und Bohren.

Besonderheiten von Teakholz

Das Holz dunkelt nach. Beim Schneiden nutzen sich Werkzeuge schnell ab. Daher lohnt sich die Verwendung von hartmetallbeschichtetem Werkzeug, besonders zum Schneiden. Für Nagelarbeiten und zum Schrauben lohnt es sich, das Teakholz vorzubohren.

Tipp:

Beim Verleimen ist Vorsicht geboten. Der Leim kann mit den Inhaltstoffen des Holzes reagieren und es dadurch beeinflussen.  Dies gilt auch für die Oberflächenbehandlung.
Hierfür eignet sich pigmentiertes Öl.

Verwendung von Teakholz

Im Innen- u. Außenbau hat sich Teakholz bewährt. Wir finden es auch im Schiffsbau. Für wertvolle Möbel, auch für Türen und Fenster sowie für Gartenmöbel wird Teakholz gern verwendet. Es kommt auch für Fußböden und für Sitzmöbel zum Einsatz. In den Ländern mit Teakholzvorkommen wird es oft zum Bau von Holzhäusern eingesetzt.

Palisander

Palisanderbäume oder Jacarandabäume wachsen in Vorderindien, Sri Lanka  und auf Java, in Südafrika, Australien und Brasilien.

Eine Besonderheit beim Palisander:

Palisanderbäume gehören zur botanischen Familie der Leguminosen.
Palisanderbäume werden mittelgroß, etwa 5 bis 10 Metern. Sie bekommen nur einen maximalen Durchmesser 50 bis 80 Zentimetern. Im Kern zeigt das Holz eine dunkelbraune bis hellrote Farbe, die bis in Violett übergeht und von Adern markant durchzogen wird. Dagegen unterscheidet sich der Splint mit seiner gelblichgrauen bis weißen Farbe vom Kern.

Palisanderhölzer

Palisanderhölzer gibt es unter den Namen Ostindisches Jacaranda, Rosenholz, Indian roosewood, Rio Jacaranda oder Brazil rosewood und Rio Palisander

Verwendung von Palisanderholz

Palisander wird gern für Intarsienarbeiten genommen. Holzblasinstrumente sind oft aus Palisander. Möbel und spezielles Furnier aus Palisander gelten als anspruchsvoll, ebenso Vertäfelungen. Palisander lässt sich bei besonderen Innenausstattungen finden. Diese Holzart eignet sich für gehobene Ansprüche. Auch Messerhefte werden aus Palisanderhölzern gefertigt, oft handelt es sich um wertvolle Jagdmesser.

Palisander – Holz und seine Eigenschaften

Palisanderholz lässt sich gut bearbeiten und behandeln. Das Holz riecht aromatisch.

Achtung:
 Beim Lackieren können Schädigungen der Oberfläche auftreten. Bei Lichteinwirkung dunkelt das Holz möglicherweise nach.

Besonderheit dieser Holzart:

Die Werkzeuge werden beim Bearbeiten leicht stumpf.

Auf  Wiedersehen im Portal „Gestalten und Dekorieren“ . Die Serie über Holz, Holzarten und Eigenschaften sowie Geschenkideen aus Holz geht noch weiter. Lassen Sie sich überraschen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: