Gesundheit Praxistipps

Hilfreiche Tipps für eine Fasten- oder Entgiftungskur

Lesezeit: 2 Minuten Um eine Fasten- oder Entgiftungskur erfolgreich durchzuführen, ist es wichtig, dass Sie sich in einer Umgebung befinden, die das unterstützt. Sie lösen sich eine Zeit lang von der permanenten Reizüberflutung und den Anforderungen des Alltags. Die folgenden Lifestyle-Tipps helfen Ihnen dabei, die Fasten- oder Entgiftungskur bewusst zu gestalten und noch mehr genießen zu können.

2 min Lesezeit

Hilfreiche Tipps für eine Fasten- oder Entgiftungskur

Lesezeit: 2 Minuten

Loslassen und Kraft tanken

Mit einer Fasten- oder Entgiftungskur laden Sie Ihre Batterien wieder auf. Sie befreien sich von Ballast: körperlich, geistig und seelisch. Je bewusster Sie Ihre Kur gestalten, desto wirksamer und erfolgreicher wird sie sein.

Am einfachsten ist es, sich zu einer geführten Kur in einem Erholungsgebiet anzumelden. Dafür ist aber nicht immer das Geld oder die Möglichkeit vorhanden. Sie können auch in Ihrem zu Hause fasten. Die folgenden Tipps helfen Ihnen bei der Vorbereitung und Durchführung.

Grundsätzlich gilt:

  • Weihen Sie Freunde, Bekannte und Familie ein und bitten Sie um Verständnis und Unterstützung. Überlegen Sie sich, wie diese Unterstützung aussehen kann.
  • Versuchen Sie, Ihre Termine zu reduzieren, damit Sie viel Zeit für sich haben.
  • Dazu gehört auch, dass Sie sich nicht mit Fernsehen, Klatsch und Tratsch oder Geschäftstreffen ablenken.
  • Nehmen Sie sich die Zeit, sich einfach nur um sich selbst zu kümmern.
  • Ihre ganze Aufmerksamkeit gilt nun Ihrem Körper, Ihrem Geist und Ihrer Seele.

Alles, was Sie darin unterstützt, sich zu entspannen und nach innen zu schauen, ist hilfreich. Sie brauchen also Rückzugsorte. Überlegen Sie vor Ihrer Fastenkur, wo Ihre Rückzugsorte sind.

Eine gute Vorbereitung

Bereiten Sie Ihre Fasten- oder Entgiftungskur gut vor. Kaufen Sie möglichst alles ein, was Sie benötigen, bevor Sie beginnen. Das könnte z.B. sein:

  • Ein Einlaufgerät
  • Obst und Gemüse
  • Bio-Gemüse- oder Obstsäfte sowie Frischpflanzensäfte aus dem Reformhaus
  • Kurpackungen
  • Wasserflaschen
  • Basensalz für basische Bäder
  • Nahrungsergänzungsmittel
  • Zungenschaber für die Zungenreinigung (Lesen Sie hier, warum dies wichtig ist.)
  • Spezielle Bücher
  • Entspannungs-CDs
  • Tagebuch und Stifte
  • Biologische Bodylotion, Zahnpasta, Shampoo etc. ohne chemische Zusätze

Unterstützende Maßnahmen

Sie haben sich Ihre Form der Kur ausgewählt. Egal, ob Sie nur mit Wasser fasten oder eine Saftkur durchführen: Sie können die körperliche, mentale und seelische Reinigung mit den folgenden 9 Methoden unterstützen:

  1. Saunieren. Wenn Sie starke Hitze nicht so gut vertragen, wählen Sie die Dampfsauna. Hier wird der Organismus gut durchblutet und zum Schwitzen angeregt. Vielleicht finden Sie in Ihrer Nähe auch ein Studio mit Infrarot-Sauna.
  2. Den Körper abbürsten. Bevor Sie duschen, bürsten Sie den ganzen Körper in kreisenden Bewegungen ab. Das fördert die Durchblutung der Haut und entfernt abgestorbene Hautschuppen.
  3. Einläufe oder Colon Hydrotherapie. Hier verhilft man dem Darm dabei, sich zu entleeren. Der Körper wird bei seiner Ausscheidungsfunktion unterstützt.
  4. Sonnenbaden. Wenn es das Wetter zulässt, verbringen Sie viel Zeit draußen in der Sonne. Das Sonnenlicht ist essenziell für uns. Ihr Körper beginnt dann, Vitamin D zu bilden.
  5. Spaziergänge. Gehen ist die gesündeste Bewegungsform. Sie sollten nicht unbedingt Sport treiben während einer Kur. Dabei verausgaben Sie sich nur. Doch eine Fastenkur ist dazu da, Ihre Energie wieder aufzuladen.
  6. Yoga und Meditation. Sie bringen Körper, Geist und Seele bewusst in Einklang.
  7. Atemübungen. Atem ist Leben. Die Atmung gehört auch zu den Ausscheidungsfunktionen des Körpers. Sie können über die Lunge Giftstoffe in Form von Gasen abatmen. Eine vertiefte Atmung beruhigt außerdem.
  8. Massagen. Diese sollten der Entspannung dienen. Vereinbaren Sie vor Ihrer Kur alle Massage-Termine.
  9. Positive Affirmationen

Positive Affirmationen

Während einer Fasten- oder Entgiftungskur wird der gesamte Organismus entlastet. Sinneswahrnehmungen können stärker werden und wir sind insgesamt empfänglicher für Informationen aus unserem Umfeld. Empfänglicher sind Sie jetzt auch für Affirmationen.

Was sind Affirmationen?

Affirmationen sind bewusst formulierte Glaubenssätze, die wir gern übernehmen möchten. Affirmationen werden oft wiederholt, um unsere Gedanken in die entsprechende Richtung zu lenken.

Nehmen Sie sich etwas Zeit vor der Kur, um passende Affirmationen zu finden. Ich empfehle Ihnen dazu diese informative Webseite.

 

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):