Hobby & Freizeit Praxistipps

Hilfe, mein Windows braucht ewig zum Herunterfahren

Lesezeit: < 1 Minute Wenn Windows wieder mal ewig zum Herunterfahren braucht, kann dies an Prozessen oder Diensten liegen, die nicht korrekt entladen werden können. Programme oder Dienste, die im Hintergrund von Windows 2000 / XP laufen, müssen einen internen Mechanismus zum Beenden einschalten.

< 1 min Lesezeit

Hilfe, mein Windows braucht ewig zum Herunterfahren

Lesezeit: < 1 Minute

Wird dieser nicht aktiviert, verbleibt der Prozess im Arbeitsspeicher und blockiert das System beim Herunterfahren oder beim Abmeldevorgang. Häufig tritt dies bei Diensten von Drittherstellern auf, die sich tiefer im System einnisten (z.B. Firewalls oder Viren-Software).
Ein langwieriges Herunterfahren kann auch mit den Benutzerprofilen zusammenhängen und beispielsweise auftreten,

  • wenn ein Benutzerprofil nicht entladen wird,
  • wenn ein servergespeichertes Profil nicht zusammengeführt wird,
  • wenn die Größenbeschränkung für die Registrierung erreicht wurde.

Benutzerprofile bremsen den Shutdown, wenn beim Herunterfahren die folgende Nachricht übermäßig lange angezeigt wird:

Einstellungen werden gespeichert…
Hinweise in der Ereignisanzeige

Probleme beim Herunterfahren von Windows werden in der Regel auch in der Ereignisanzeige protokolliert. Öffnen Sie die Ereignisanzeige in der Systemsteuerung unter VERWALTUNG und prüfen Sie die Einträge auf folgende Ereignisse:

Windows XP und Windows Server 2003

Ereignistyp Quelle Ereigniskennung
Fehler Userenv 1517
Fehler Userenv 1524
Fehler Userenv 1500

Windows 2000

Ereignistyp Quelle Ereigniskennung
Fehler Userenv 1000

Probleme beim Herunterfahren lösen Sie mit "UPHClean". Das Tool "User Profile Hive Cleanup" von Microsoft löst die Schwierigkeiten mit problematischen Diensten. Es nimmt automatisch die korrekten Einstellungen zur Terminierung der Dienste vor und beschleunigt somit das Herunterfahren.
Zudem überwacht UPHClean den Computer beim Entladen von Benutzerprofilen und erzwingt die Freigabe von noch geöffneten Ressourcen. Der Computer kann dann die Benutzerprofile entladen und zusammenführen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: