Familie Praxistipps

Hilfe mein Kind trinkt zu wenig – Tipps und Tricks

Lesezeit: 2 Minuten Kinder müssen ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen, um geistig und körperlich fit zu sein. Obwohl jedem die Bedeutung des Trinkens bekannt ist, nimmt in etwa die Hälfte aller Kinder zu wenig Flüssigkeit zu sich. Dies hat enorme Konsequenzen für die geistige, sowie körperliche Leistungsfähigkeit. Was können Sie also tun, wenn Ihr Kind zu wenig trinkt?

2 min Lesezeit
Hilfe mein Kind trinkt zu wenig - Tipps und Tricks

Hilfe mein Kind trinkt zu wenig – Tipps und Tricks

Lesezeit: 2 Minuten

Kinder in einem Alter von ein bis vier Jahren brauchen  mindestens 1,1 Liter Flüssigkeit am Tag. Ältere benötigen noch mehr, nämlich zwischen 1,4 bis 1,7 Liter. Je mehr Kinder trinken, umso besser ist es für ihre Gesundheit. Wenn es draußen heiß ist, müssen sie noch mehr trinken um die ausgeschwitzte Flüssigkeit zu kompensieren.

Welche Getränke eignen sich, welche nicht?

Geben Sie Ihren Kindern Getränke, die nicht besonders süß sind, damit ihr Durst schnell gelöscht ist. Hierbei eignen sich beispielsweise Mineralwasser, eine zuckerfreie Fruchtschorle oder Früchtetees. Abzuraten ist dagegen von Eistee, Cola, Energydrinks und anderen zuckerhaltigen Getränken. Diese wirken sich schlecht auf die Zähne und auf das Gewicht aus und sind zudem nicht als Durstlöscher geeignet.

Was können Sie tun, damit Ihr Kind mehr trinkt?

Geben Sie das Getränk in eine schöne Verpackung, um Ihr Kind zum Trinken zu motivieren. Hierbei können Sie bunte Trinkbecher genauso verwenden, wie Trinkflaschen mit Motiven oder lustigen Strohhalmen. Stellen Sie einen Plan auf und setzen Sie fixe Trinkzeiten fest. Es ist wichtig, dass Ihr Kind bereits am Morgen etwas trinkt, auch wenn es nicht frühstückt.

Dies fördert die Konzentration in der Schule. Am besten eignet sich hierfür ein Kakao oder ein Glas Milch. Auch in der Schule, am Nachmittag sowie am Abend sollte genug getrunken werden. Damit Ihr Kind jedoch zu Mittag auch ausreichend isst, ist zu empfehlen, dass Ihr Kind eine halbe Stunde vor dem Essen nichts trinkt, sondern erst anschließend wieder.

Ist das Trinken von Milch gesund?

Die Antwort auf diese Frage lautet eindeutig: Ja! Milch liefert Ihrem Kind jede Menge Kalzium, welches für das Knochenwachstum von enormer Bedeutung ist. Wenn Sie ein Kind im Alter von einem Jahr haben, geben Sie ihm unbedingt 300 Milliliter Milch am Tag. Zwei- bis Sechsjährige dagegen brauchen nur noch 350 Milliliter. Ihr Kind mag keine Milch? Dann stellen Joghurt, Buttermilch, Quark und Käse optimale Alternativen dar.

Macht Ihr Kind ins Bett, wenn es am Abend etwas trinkt?

Die Ansicht, dass man seinem Kind vor dem Schlafengehen nichts mehr zum Trinken anbieten sollte, weil es sonst ins Bett macht, ist weit verbreitet. Dennoch handelt es sich dabei lediglich um ein Vorurteil. Ob ein Kind ins Bett macht oder nicht, ist nicht von seinem Trinkverhalten, sondern von seinem Entwicklungsstand abhängig.

Sobald ein Kind gelernt hat, aufzuwachen, wenn es urinieren muss, macht es nicht mehr ins Bett, unabhängig davon ob und wie viel es vor dem Schlafengehen getrunken hat.

Bildnachweis: ZoneCreative / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: