Gesundheit Praxistipps

Hilfe, ich schnarche! – Ernährungstipps gegen Schnarchen

Lesezeit: 2 Minuten Hilfe, ich schnarche: Könnte dieser Hilferuf auch von Ihnen kommen? Zu viel Deftiges am Abend führt dazu, dass Ihr Körper in der Nacht überlastet ist. Er kann sich deshalb nicht optimal erholen und regenerieren. Wird dieses Ernährungsmuster zur Gewohnheit, so neigen Sie nachts zum Schnarchen. Da das Schnarchen in unmittelbarem Zusammenhang mit Übergewicht und Diabetes steht, sollten Sie Ihren Lebensstil rasch ändern! Im Folgenden finden Sie nützliche Tipps.

2 min Lesezeit
Hilfe, ich schnarche! - Ernährungstipps gegen Schnarchen

Hilfe, ich schnarche! – Ernährungstipps gegen Schnarchen

Lesezeit: 2 Minuten

Aufgepasst: nur leichte Kost am Abend

Sie sollten es generell vermeiden, abends schwer verdauliche und sehr üppige Mahlzeiten zu essen. Damit ist in erster Linie fettiges und kalorienreiches Essen gemeint. Denn durch die erhöhten Anforderungen an den Verdauungsapparat kommt Ihr Körper nur langsam zur Ruhe. Er kann sich dann in der Nacht nicht optimal erholen und regenerieren, da er zu viel Energie für die Verdauung der Mahlzeit benötigt. Die Folge ist unruhiger und wenig erholsamer Schlaf.

Besser geeignet als Abendmahlzeit sind leichte und fettarme Speisen wie gedünstetes Gemüse, helles Fleisch wie Hähnchen oder Pute, nicht fetter Fisch oder Vollkornbrot mit leichten vegetarischen Aufstrichen. Versuchen Sie es doch mal mit einem leichten mediterranen Abendessen!

Schwer verdauliche Eierspeisen, Milchprodukte, rohes Gemüse und Obst sowie rotes Fleisch sollten Sie am besten vormittags bzw. mittags genießen. Tabu am Abend sind auch alle Nüsse und Trockenfrüchte.

Wer schnarcht, soll sich bewusster ernähren

Gerade wenn man nachts zum Schnarchen neigt, ist es wichtig, sich bewusster zu ernähren. Denn begünstigt wird das Schnarchen unter anderem durch Übergewicht. Deswegen ist es besonders empfehlenswert, Übergewicht zu reduzieren. Durch eine bewusstere Ernährung und regelmäßigen Sport lässt sich dieses Ziel verwirklichen.

Schnarchen und Übergewicht – Was können Sie dagegen wirklich tun?

Wer Übergewicht hat und dieses abbauen möchte, erreicht dieses Ziel am ehesten mit Hilfe einer geeigneten Ernährung und durch genügend Bewegung. Es hat sich gezeigt, dass die übertriebenen Crash-Diäten für die Gewichtsreduktion nicht geeignet sind. Lieber etwas langsamer abnehmen, dafür aber nachhaltig und ohne Jojo-Effekte!

Für die schlanke Linie sind folgende  Ernährungskonzepte mit nachhaltiger Wirkung am sinnvollsten:

Sie können die Erkenntnisse aus diesen Konzepten natürlich miteinander kombinieren! Außerdem sollten Sie mindestens zwei Mal im Jahr fasten und regelmäßig Entlastungs- bzw. Entschlackungstage praktizieren. Dafür ist z. B. die Fastengemüsebrühe nach Buchinger geeignet.

Mein Tipp: Lassen Sie sich auf Diabetes Typ 2 testen

Da der Übergewicht, Fehlernährung und mangelnde Bewegung in unmittelbaren Zusammenhang mit Diabetes Typ 2 stehen, sollten Sie sich bei Ihrem Hausarzt darüber informieren und sich testen lassen.

Artikel zum Thema „Gesunde Ernährung“ und „Abnehmen & Diät“

Für weitere Fragen zu Themen „Gesunde Ernährung“ und „Abnehmen & Diät“ stehe ich Ihnen als erfahrener Ernährungscoach gerne zur Verfügung!

Bildnachweis: Jenny Sturm / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: