Gesundheit Praxistipps

Hilfe bei Gelenkschmerzen

Lesezeit: 2 Minuten Wenn die Bewegungen zur Qual werden, weil die Gelenke schmerzen, ist guter Rat nicht zwingend teuer. Denn in der Natur gibt es so mache Hilfe, die durchaus eine Chance verdient hat. Doch auch wenn es schnell gehen muss, weil es an Fingern, Knien oder anderen Körperteilen, an denen Gelenke sitzen, zwickt und zieht, lässt sich etwas machen.

2 min Lesezeit
Hilfe bei Gelenkschmerzen

Hilfe bei Gelenkschmerzen

Lesezeit: 2 Minuten

Bewegung ist der Schlüssel

Gelenkschmerzen können überall auftreten. Zudem ist es nicht unüblich, dass sie sich gleich an mehreren Körperstellen bemerkbar machen. So kommen Hüftschmerzen gerne zusammen mit einem schmerzenden Knie oder Probleme in den Fingern finden sich häufig zeitgleich mit Beeinträchtigungen in der Region des Handgelenks. Vielen hilft Bewegung oder etwas Zeit auf der Matte mit Yoga. Alles in allem aber können Gelenkschmerzen von diversen Dingen ausgelöst werden. Sollten sie chronische Züge bekommen, ist es wichtig, sich mit einem Arzt des Vertrauens auszutauschen.

Die Frage ist also, was bei Gelenkschmerzen zuverlässige Hilfe verspricht. Häufig hilft die bereits angesprochene Bewegung. Allerdings mit der Einschränkung, dass diese bei Entzündungen nur eingeschränkt von Nutzen ist. Hintergrund der Aktivität gegen schmerzende Gelenke ist, dass bei einer wenig frequenten Beanspruchung diese „einrosten“ und sich dann nur unter Schmerzen wieder bewegen lassen. Insofern hilft schon eine schöne Runde durch den Wald oder etwas Yoga und Gymnastik in den eigenen vier Wänden.

Alternativ bieten sich ebenso Mittel an, die bei Gelenkschmerzen, beginnender Arthrose oder vorübergehenden Bewegungsschmerzen helfen. Eines dieser pflanzlichen Qualitätsarzneimittel ist Gelencium Extract, welches ein hoch dosiertes und wirkungsstarkes Arzneimittel ist, das gut verträglich zur Linderung von Gelenkschmerzen beiträgt, die Beweglichkeit folglich verbessert und die Gelenksteifheit reduziert. Rezeptfrei erhältlich wird so der Körper bei Verschleißerscheinungen des Bewegungsapparates unterstützt. Dieses kann selbstverständlich in der Kombination mit Dehnübungen oder Massagen sowie geeignetem Sport eingenommen werden. Denn selbst bei Entzündungen ist es wichtig, umfassend zu handeln.

Pflanzlich gegen Gelenkschmerzen

Laut Medizin existieren mehr als 400 unterschiedliche medizinische Ursachen für Gelenkschmerzen. Im Regelfall können diese auf die übermäßige Beanspruchung der Gelenke zurückgeführt werden. Dabei ist der Gang von Betroffenen zum Arzt schon der erste gute Schritt. Doch ebenso ist wie bereits erwähnt die Bewegung ein wesentlicher Faktor, um für eine Verbesserung der Leidenssituation zu sorgen. Darüber hinaus spielt die Ernährung eine entscheidende Rolle. Immer häufiger in diesem Kontext ist von einer rein pflanzlichen, also einer veganen Lebensmittelzusammenstellung zu hören. Diese bringt nachweisliche diverse positive Effekte für den menschlichen Körper.

Alternativ darf akut auch auf Hausmittelchen zurückgegriffen werden. Hierzu zählen etwa Gewürze wie Muskat, Koriander oder auch Kreuzkümmel. Im Fall von Muskat sollte die Nuss zerrieben und das Pulver mit einer Creme vermischt werden. So vorbereitet wird sie einfach auf die entsprechende Region aufgetragen. Hier kann sie in der Folge ihre schmerzstillenden Eigenschaften entfalten.

Ebenfalls helfen Mischungen aus Koriander, Kreuzkümmel und Muskatnuss. Diese dürfen als Gewürzmischung gerne zu diversen Speisen gereicht und konsumiert werden. Gleiches gilt im Übrigen für Kümmelöl oder Arganöl. Auch diese können über die tägliche Lebensmittelaufnahme für einen positiven Effekt sorgen. Noch effektiver sind allerdings das Einreiben und Einmassieren. Darüber hinaus können beide genannten Öle ebenso in Kompressen verwendet werden. Diese kommen auf das Gelenk und werden hier für gut zwei Stunden fixiert.

Bildnachweis: andranik123 / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: