Computer Praxistipps

Hier bekommen Sie Musik aus dem Internet legal und gratis

Lesezeit: 2 Minuten Musik, die Sie im Internet kaufen, ist nicht gerade billig. Aktuelle Songs schlagen da schon einmal mit 1,29 Euro zu Buche. Wollen Sie bei einer Party alle Wünsche Ihrer Gäste erfüllen, kommt so schnell ein stattliches Sümmchen zusammen. Glücklicherweise geht es auch billiger. In diesem Beitrag zeige ich Ihnen, wie Sie Ihre Musiksammlung über das Internet kostenlos zusammenstellen.

2 min Lesezeit

Autor:

Hier bekommen Sie Musik aus dem Internet legal und gratis

Lesezeit: 2 Minuten

Im Internet gibt es viele Wege, um Musik gratis zu hören. Denken Sie dabei nur an das Videoportal YouTube. Abgesehen von einigen Songs, die von der Gema gesperrt sind, bekommen Sie hier nahezu alles, vom Oldie bis zum neuesten Charts-Stürmer, zu hören. Genauso geht es bei Abodiensten, wie Spotify. Der Nachteil ist allerdings, dass Sie permanent online sein müssen, um die Titel zu hören. Glücklicherweise gibt es auch ein paar kostenlose Tools mit denen Sie Ihre Musiksammlung einfach erweitern.

Zeichnen Sie Internetradiosendungen auf

Internetradiostationen liefern Ihnen rund um die Uhr Musik. Die Sender sind rund um den Globus verteilt und lassen sich bequem nach Musikrichtungen sortieren. So bekommen Sie genau die Musik zu hören, die Ihnen persönlich am besten gefällt. Damit Sie die Titel auch offline hören könen, müssen Sie sie aufzeichnen. Diesen job übernimmt das Gratisprogramm streamWriter.

Besonders praktisch dabei ist, dass Sie mit streamWriter das Programm von mehreren Sendern auf einmal aufnehmen können. So wächst Ihre Musiksammlung in einem rasanten Tempo. Die Musiktitel werden übrigens nicht, wie bei einer Aufnahme, hintereinander gespeichert, sondern pro Song als einzelne Datei auf der Festplatte Ihres Rechners abgelegt.

So speichern Sie Musik, die bei Spotify läuft

Spotify bietet Ihnen nicht nur kostenpflichtiges Musikstreaming an. Denn auch gratis können Sie das Angebot mit ein paar Einschränkungen beim Komfort nutzen. Wenig bekannt ist, dass Sie die Songs auch aufzeichnen können. Das funktioniert gratis mit Recordify. Damit das funktioniert, müssen Spotify und Recordify auf ihrem Rechner installiert und gestartet werden. Sobald Sie die Musikwiedergabe mit Spotify starten, können Sie die Songs von Recordify über einen Mausklick aufnehmen lassen.

So wird aus einem Video eine Musikdatei

Im Internet finden Sie jede Menge Musikvideos. Praktisch wäre es da, wenn Sie aus den Clips einfach nur die Musik als MP3-Datei speichern könnten. Die kompakten Dateien – ohne Video – würden sich platzsparend auf Festplatte, Smartphone oder Tablet-PC speichern lassen. Genau diesen Job übernimmt das Programm UpdateStar Free MP3 Converter. Starten Sie die Anwendung, kopieren Sie den Link zu einem Video in die Programmoberfläche und lauschen Sie wenig später der Tonspur im MP3-Format.

Bildnachweis: © Antonio Guillem/123rf.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: