Homöopathie Praxistipps

Heuschnupfen und Homöopathie: Mit Nux vomica Heuschnupfen behandeln

Heuschnupfen und Homöopathie: Mit Nux vomica Heuschnupfen behandeln
geschrieben von Marion Walsdorff

Nux vomica gilt als eines der homöopathischen Mittel, die sehr häufig bei Heuschnupfen verschrieben werden. Besonders wenn sich ein heftiger Fließschnupfen mit einer verstopften Nase abwechseln, ist Nux vomica oft das homöopathische Mittel der Wahl.

Nux vomica als homöopathisches Mittel gegen Heuschnupfen

Beschwerden der Augen:

  • Tränenfluss morgens
  • Lidränder verklebt
  • Augen trocken
  • Jucken und Brennen der Augen (besser durch Reiben)

Nux vomica: Homöopathisches Heuschnupfenmittel

Beschwerden der Nase bei Nux vomica:

  • Fließschnupfen besonders draußen
  • Seiten abwechselnd oder nur eine Seite
  • verstopfte Nase drinnen und nachts
  • Kribbeln in der Nase wie von einer Feder
  • Überempfindlichkeit gegen Gerüche
  • heftige Niesanfälle

Stimmungslage bei Nux vomica:

  • Gereizt, nervös, ungeduldig, verliert schnell die Nerven, impulsiv

Allgemeinsymptome von Nux vomica bei Heuschnupfen:

  • Frieren

Verschlimmerung Symptome bei Nux vomica durch:

  • morgens und vormittags
  • Kälte und frische Luft
  • Zugluft und Bewegung
  • Aufregung und Zorn

Verbesserung der Symptome bei Nux vomica durch:

  • Wärme, Schlaf, Absonderungen

Fazit

Nux vomica wird zur homöopathischen Behandlung von Heuschnupfen sowohl akut als auch konstitutionell eingesetzt. Gerade bei sehr aktiven Menschen, die viele Stimulantien zu sich nehmen, um das tägliche Arbeitspensum gut zu bewältigen, ist Nux vomica bei den oben beschriebenen Heuschnupfen-Symptomen oft sehr wirksam.

Bildnachweis: karin / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Please wait...

Über Ihren Experten

Marion Walsdorff