Krankheiten Praxistipps

Herzinfarkt: Welche Rolle spielt Ihre Psyche

Lesezeit: 2 Minuten Erkrankungen des Herz-/Kreislaufsystems finden sich ganz oben in der Sterbestatistik. Ein Herzinfarkt hat meistens nicht nur physische Ursache, auch die Psyche spielt eine große Rolle. Welche Punkte in Ihrem Leben sollten Sie überdenken, wenn Sie einen Herzinfarkt erlitten haben oder gefährdet sind, einen zu bekommen?

2 min Lesezeit
Herzinfarkt: Welche Rolle spielt Ihre Psyche

Herzinfarkt: Welche Rolle spielt Ihre Psyche

Lesezeit: 2 Minuten

Folgende Punkte können Einfluss darauf haben, ob Sie einen Herzinfarkt erleiden:

  • Sie wollen Leistung erbringen und die hohe Position halten, „um jeden
    Preis.“
  • Ihr Verstand lebt nach engen, festen Vorgaben.
  • Sie leiden
    unter einem Frust, trotz Ihres hohen Einsatzes „überhaupt nicht“
    gewürdigt zu werden.

Herzinfarkt und die Fixierung auf eine soziale Rolle

Früher war der Infarkt eine typische Männerkrankheit. Mit dem Aufstieg der Frauen in hohe Positionen holen sie leider auf. Menschen mit einer Anfälligkeit für Herzinfarkt entsprechen oft folgendem Muster: Sie werden Tag und Nacht davon getragen, es bis ganz oben zu schaffen. Sie haben sich darauf fixiert, was sie werden wollen und sie werden „keine Abstriche“ machen. Später können sie diese Position aber nicht genießen, weil sie befürchten, es werde an ihrem Stuhl gesägt. Der Infarkt entsteht also aus Misstrauen.

Mein Tipp: Führen Sie Meditation und Chi Gong aus. Damit lernen Sie, in einem Gleichgewicht aus Leistung einerseits und ruhendem Geist andererseits zu leben.

Herzinfarkt und Engsichtigkeit

Ein Herzinfarkt ist ein Krampfzustand der Herzkranzgefäße. Die entstandene Enge steht in Beziehung zum Geist. Der typische Patient hat einen klaren, logisch arbeitenden Verstand, der sehr stark in der Welt des Geistigen zuhause ist: Er lebt für Projekte und identifiziert sich leidenschaftlich mit bestimmten Weltanschauungen. So weit, so gut, wäre da nicht die Anfälligkeit für engstirnige Sichtweisen. Was geschieht genau?

Mein Tipp: Fragen Sie sich selbstkritisch, ob folgende Situation auf Sie zutrifft: Sie befinden sich in einem Gespräch und da erfahren Sie von einer Meinung, die sie überhaupt nicht teilen können. Darüber geraten Sie so sehr in Zorn, dass Ihr Herz beginnt, zu krampfen. Ich empfehle Ihnen eine Geistesschulung, die Ihnen das gleichmütige Anhören anderer Sichtweisen vermittelt.

Herzinfarkt und gekränkter Stolz

Sie sind ein stolzer Mensch, doch Ihr Ego muss beständig gefüttert werden. Täglich gefüttert durch das Gefühl der Einmaligkeit ihres Genies. Sie brauchen eine würdevolle Behandlung, weil andernfalls ihr Narzissmus in eine Depression umkippen kann. Diese Depression entwickelt sich oft, nachdem Sie feststellen, dass ihre Genialität überhaupt nicht erkannt wird. Seitdem tendieren Sie zu Eifersucht auf andere Menschen, die statt Ihrer im Rampenlicht stehen.

Mein Tipp: Sollten Sie auf diesen Typ passen, so empfehle ich Ihnen, sich homöopathischen Rat einzuholen, denn die Homöopathie hat Mittel für diesen Persönlichkeitstyp.

Herzinfarkt und ein Denken in höchster Geschwindigkeit

Wir leben in einer Zeit, in welcher enorme Informationsmengen bearbeitet werden müssen. Diese Tatsache hat dazu geführt, dass wir in einem Arbeitsrhythmus schuften, der sich von unserem inneren Rhythmus weit entfernt hat.

Mein Tipp: Sobald Sie ein Zwacken spüren an Ihrem Arbeitsplatz, nehmen Sie sich eine Minute Zeit für eine Klärung der Gedankenströme. Das gleicht die Rhythmen an.

Bildnachweis: New Africa / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):