Gesundheit Praxistipps

Herpes vorbeugen: Fieberbläschen natürlich behandeln

Lesezeit: 2 Minuten Lippenherpes ist eine sehr unangenehme Infektion mit Herpes simplex Viren. 90% der Bevölkerung ist schon damit in Kontakt gekommen. Eine temporäre Schwäche des Immunsystems lässt die Fieberbläschen auftreten. Lernen Sie natürliche Vorbeugung kennen.

2 min Lesezeit
Herpes vorbeugen: Fieberbläschen natürlich behandeln

Herpes vorbeugen: Fieberbläschen natürlich behandeln

Lesezeit: 2 Minuten

Warum entsteht Lippenherpes eigentlich?

Herpes simplex ist eine Infektion mit Herpesviren. Damit diese überall vorhandenen Viren infektiös man sagt auch virulent werden können bedarf es zum einen Mikroverletzungen der Haut. Ein kleiner unsichtbarer Kratzer genügt. Hinzu kommt ein geschwächtes Immunsystem.

Normalerweise sind Herpesviren alte Bekannte und werden von unserer körpereigenen Abwehr problemlos überwältigt. In Zeiten von Schwäche, d.h. bei grippalen Infekten, seelischer Belastung oder extremem Stress gelingt dies dann oft nicht mehr und die bekannten Fieberbläschen erscheinen. Auch die Behandlung mit immunsuppressiven Medikamenten begünstigt die Entstehung von Lippenherpes.

Was passiert bei der Herpesinfektion genau?

Die Herpesviren schlummern nach einer (oft unbemerkten) Erstinfektion mitunter jahrelang im Körper, oft in Nervenknoten. Tritt die entsprechende oben beschriebene „Großwetterlage“ ein, infiziert der Virus körpereigene Zellen

Dabei schleust er seine Erbinformation in den Zellkern ein und programmiert diesen um. Die Zelle beginnt dann massenhaft neue Herpesviren zu bilden, der Virus vermehrt sich rasant. Die Lippe spannt erst und verwandelt sich dann in die bekannte nässende Matsche. In der Regel dauert es etwa zwei Wochen bis das Immunsystem die Situation wieder im Griff hat.

Vorsicht das Sekret ist ansteckend! Vermeiden Sie es andere „zu beglücken“!

Vorbeugende Maßnahmen sind vor allem hygienischer Natur. Wenn Sie gerade ein Herpesbläschen tragen, gelten folgende Regeln:

  • Regelmäßig Hände waschen
  • nicht daran rumfummeln, drücken etc.
  • Küssen ist verboten
  • Verwenden Sie Ihr Geschirr exklusiv und waschen es nach Gebrauch gut ab
  • Handtücher und Waschlappen ebenfalls und mindestens bei 60 Grad waschen

Welche Behandlungsmöglichkeiten für Lippenherpes gibt es?

Generell sind alle Maßnahmen zur Stärkung des Immunsystems sinnvoll. So vermeiden Sie einen erneuten Ausbruch. Mit den üblicherweise empfohlenen antiviralen Salben habe ich wenig gute Erfahrungen gemacht. Die Wirkstoffe wie Aciclovir oder Penciclovir bremsen zwar die Virusvermehrung verhindern aber die Bläschenbildung nicht.

Die Salbengrundlage selbst verstärkt meiner Ansicht das Gematsche noch zusätzlich, was auch für pflanzliche Salben gilt. Ich bevorzuge daher wässrige oder alkoholische Anwendungen. Naturheilkundliche Mittel enthalten antivirale Pflanzen wie Melisse oder Salbei. Auch die Anwendung von Schöllkrauttinktur wirkt oft sehr gut. Rechtzeitig anwenden und öfter drauftupfen. Als letztes sein noch das Spenglersan G erwähnt, ein immunmodulierendes Mittel, das die Abwehr von Viren stimuliert.

Lesen Sie auch die folgenden Artikel:

Bildnachweis: diego cervo / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: