Krankheiten Praxistipps

Herbstdepressionen: Akupunktur kann helfen

Lesezeit: < 1 Minute Akupunktur wird mittlerweile zur Schmerztherapie von den meisten Krankenkassen bezahlt. Anders sieht es aus bei Depressionen. Hier müssen Sie noch selbst bezahlen – obwohl die Nadeltherapie auch hier gute Ergebnisse gezeigt hat. Gerade bei leichten Verstimmungen, zum Beispiel den Herbstdepressionen, kann eine Akupunktur sehr gut helfen, darüber sind sich Fachärzte einig.

< 1 min Lesezeit
Herbstdepressionen: Akupunktur kann helfen

Herbstdepressionen: Akupunktur kann helfen

Lesezeit: < 1 Minute

Wenn Sie unter der saisonal abhängigen Depression leiden, können Ihnen schon 12 Behandlungen helfen. Während der Behandlung wird das Glückshormon Endorphin ausgeschüttet. Zudem entspannen sich die Muskeln, die Atmung beruhigt sich und der Herzschlag verlangsamt sich. Insgesamt würden die Niedergeschlagenheit und das deutliche Grübeln abgeschwächt, Antriebslosigkeit verflüchtigt sich. Zudem hält die Wirkung dieser Behandlung sehr lange an. Auch bei mittelschweren Depressionen kann die Akupunktur Ihnen helfen. Hier lindert sie große Angst, hilft gegen Selbstmordgedanken und nur eingeschränkte Arbeitsfähigkeit.

Bildnachweis: Erica Smit / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: