Gesundheit Praxistipps

Heilkräuter: Planen Sie jetzt Ihren Kräutergarten 2008

Lesezeit: < 1 Minute Ein Kräutergarten sieht nicht nur hübsch aus und verströmt einen herrlich würzigen Duft, er ist auch eine „grüne Apotheke“, deren Potential Sie nicht unterschätzen sollten. Wir zeigen Ihnen heute, welche Kräuter in Ihrem Kräutergarten nicht fehlen sollten.

< 1 min Lesezeit
Heilkräuter: Planen Sie jetzt Ihren Kräutergarten 2008

Heilkräuter: Planen Sie jetzt Ihren Kräutergarten 2008

Lesezeit: < 1 Minute

Wichtig ist, dass Sie wissen, gegen welche Beschwerden welches Kraut gewachsen ist. So können Sie die Pflanzenkraft auch kulinarisch nutzen. Hier die wichtigsten Kräuter für Ihren Kräutergarten, und wie sie wirken:

1. Basilikum ist appetitanregend, beruhigt den Magen, fördert die Verdauung und den Stoffwechsel. Es wirkt entzündungshemmend und hilft gegen bakterielle sowie virale Erkrankungen.

2. Borretsch wirkt antidepressiv, ist blutreinigend und gut für Ihre Haut.

3. Dill ist gut gegen Blähungen und hilft bei Nervenproblemen und Schlafstörungen.

4. Estragon gilt als appetitanregend, magenberuhigend, entkrampfend und entwässernd.

5. Kresse stärkt den Magen, regt Galle, Nieren und Leber an. Sie hilft gegen Blutarmut und Arteriosklerose.

6. Kerbel wirkt blutbildend, blutreinigend, stoffwechselfördernd und entwässernd.

7. Majoran ist appetitanregend, beruhigend und verdauungsfördernd. Und er kurbelt den Fettabbau an.

8. Petersilie wirkt stark entwässernd.

9. Pfefferminze ist erfrischend kühlend, magenberuhigend und hilft bei Kopfschmerzen und Durchfall.

10. Pimpernell hilft bei Erkältungen und regt Galle, Leber sowie Nieren an.

11. Rosmarin lindert Kopfschmerzen, stärkt Herz und Nerven, regt stark den Kreislauf an.

12. Salbei ist entzündungshemmend und magenberuhigend.

13. Schnittlauch wirkt harntreibend und verdauungsfördernd.

14. Thymian beruhigt, entwässert, senkt Fieber, macht Fettes bekömmlicher und fördert die Verdauung.

15. Zitronenmelisse ist belebend, entspannend, appetitanregend und magenberuhigend.

Bildnachweis: chamillew / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: