Naturheilkunde Praxistipps

Heilkräuter: Diese Präparate sollten Sie vor einer Operation absetzen

Lesezeit: < 1 Minute Steht Ihnen ein chirurgischer Eingriff bevor, sollten Sie in Ansprache mit Ihrem Arzt Ihre Medikamente im Vorfeld absetzen – das ist sicherlich bekannt. Vorsorglich sollten Sie jedoch auch zwei Wochen vorher Ihre pflanzlichen Heilkräuter absetzen beziehungsweise dies mit Ihrem Arzt oder Heilpraktiker besprechen. Die pflanzlichen Wirkstoffe der Heilkräuter können sich nämlich in diesem Fall negativ auswirken. Einige Beispiele:

< 1 min Lesezeit
Heilkräuter: Diese Präparate sollten Sie vor einer Operation absetzen

Heilkräuter: Diese Präparate sollten Sie vor einer Operation absetzen

Lesezeit: < 1 Minute
  • Gingko: verstärkt die Blutungsneigung, besonders wenn Antikoagulanzien eingenommen werden müssen
  • Ginseng: vermindert die Wirkung von Antikoagulanzien, verstärkt die Blutungsneigung
  • Ingwer: verstärkt die Blutungsneigung
  • Knoblauch: verstärkt die Blutungsneigung
  • Johanniskraut: beeinflusst die Wirkung von Narkosemitteln
  • Fieberkraut: verstärkt die Blutungsneigung, besonders bei Einnahme von Antikoagulanzien
  • Meerträubel (Ephedra): verursacht in Zusammenhang mit Antidepressiva Bluthochdruck und Tachykardien.

Bildnachweis: Max / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: