Naturheilkunde Praxistipps

Heilerde: Nutzen Sie das bewährte Hausmittel gegen Akne

Lesezeit: < 1 Minute Heilerde wirkt natürlich gegen Pickel und unreine Haut. Heilerde ist ein einfach anzuwendendes und preisgünstiges Naturheilmittel. Worauf Sie bei der Anwendung einer Gesichtsmaske achten sollten, lesen Sie in diesem Artikel.

< 1 min Lesezeit
Heilerde: Nutzen Sie das bewährte Hausmittel gegen Akne

Heilerde: Nutzen Sie das bewährte Hausmittel gegen Akne

Lesezeit: < 1 Minute

Während der Pubertät kommt es durch die Hormonumstellungen häufig zu fettiger Haut, Pickeln und Mitessern.  Durch übermäßige Talgproduktion kommt es zur Verstopfung der Talgdrüsen mit nachfolgender Entzündung.  Die Akne tritt meist mit Beginn der Pubertät auf und verschwindet mit dem Ende der Hormonstellung von selbst. Da die Pickel  besonders im Gesicht, im Nacken und im Dekolleté – also an den sichtbaren Hautstellen –  auftreten, ist der Leidensdruck sehr hoch.

Heilerdemaske

Heilerde-Pulver können Sie im Drogeriemarkt oder in der Apotheke kaufen.

  1. Mischen Sie 1-2 EL Pulver mit so viel lauwarmem Wasser, dass ein cremiger Brei entsteht.
  2. Waschen Sie sorgfältig die Hände und tragen den Brei dünn auf die Haut auf. Sparen Sie die Mund- und Augenpartie aus.
  3. Der Brei bleibt so lange auf der Haut, bis die Heilerde vollständig getrocknet ist. Wann dieser Zeitpunkt erreicht ist, erkennen Sie daran, dass keine feuchten Flecken mehr zu sehen sind. Die Heilerde sieht dann hell, trocken und rissig aus.
  4. Anschließend waschen sie die Heilerde mit lauwarmem Wasser gründlich ab und tupfen das Gesicht mit einem Handtuch vorsichtig trocken.

Die Heilerde bindet überflüssigen Talg und befreit die Haut von Unreinheiten. Sie trocknet die Haut sehr stark aus. Wem dieses Gefühl unangenehm ist, der kann eine leichte Pflegecreme oder etwas Jojobaöl auf die Haut auftragen.

Eine Heilerdemaske kann alle 2-3 Tage angewendet werden.

Allgemeine Maßnahmen bei Akne

  • Achten Sie darauf, nicht mit den Fingern oder der Hand die betroffenen Hautstellen zu berühren. So kann kein Dreck ins Gesicht gelangen und die Entzündungen verstärken.
  • Drücken Sie die Pickel nicht aus.
  • Verzichten Sie auf Süßigkeiten und (Kuh-)Milch, sowie Milchprodukte.

Hinweis:
Mit Heilerde können Pickel und eine leichte Akne behandelt werden. Bei starker Akne empfiehlt sich der Besuch beim Hautarzt. Es besteht die Gefahr der Narbenbildung.

Bildnachweis: blende40 / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: