Gesundheit Praxistipps

Heilende Nahrungsmittel: Mit Gemüse und Kräutern gesund werden

Lesezeit: 2 Minuten Auf rund 600 Seiten widmet sich der Pflanzenexperte Dr. James A. Duke der Vorbeugung und Linderung der Symptome bei Beschwerden und Erkrankungen von Angina Pectoris über Diabetes, Falten, Krampfadern, Müdigkeit, Übergewicht bis hin zu Zahnschmerzen. Lesen Sie, wie heilende Nahrungsmittel auch Ihnen helfen können.

2 min Lesezeit
Heilende Nahrungsmittel: Mit Gemüse und Kräutern gesund werden

Heilende Nahrungsmittel: Mit Gemüse und Kräutern gesund werden

Lesezeit: 2 Minuten

Die heilende Wirkung der Nahrungsmittel

Bohnen

Sie sind fettarm, enthalten viel Eiweiß und Unmengen von löslichen Ballaststoffen. Die in hoher Konzentration in der Bohne enthaltenen Isoflovone ähneln dem körpereigenen Östrogen und können helfen, Wechseljahresbeschwerden zu lindern, bestimmten Krebsarten vorzubeugen und das Risiko einer Herzerkrankung zu verringern.

Zwiebelgewächse

Darunter fallen Knoblauch, Zwiebeln und Bärlauch. Sie sorgen mit ihren Schwefelverbindungen für ein gesundes Herz. Knoblauch enthält mehr als ein Dutzend Verbindungen, die Erkältungen und andere Infektionen bekämpfen. Aktuelle Forschungen ergeben auch, dass die im Knoblauch enthaltenen Verbindungen Zellveränderungen im Körper verhindern, die Krebs verursachen können.

Koffeinhaltiges

Für die gesundheitsfördernde Wirkung von Schokolade, Kaffee und Tee sind in erster Linie Polyphenole verantwortlich. Das sind nach heutiger Erkenntnis Antioxidanzien, die vor Herzerkrankungen und möglicherweise auch vor Krebs schützen und als Stimmungsaufheller wirken.

Stangensellerie

Der Stangensellerie wirkt entzündungshemmend und schützt vor Gicht. Außerdem wird Sellerie eine blutdrucksenkende Wirkung zugeschrieben. Das Gemüse ist reich an Ballaststoffen.

Zimt

Zimt senkt den Blutzuckerspiegel. Einige Studien belegen auch, dass Zimt zur Senkung des Cholesterinspiegels beitragen kann.

Zitrusfrüchte

Krebsforscher haben rund 200 krebshemmende Verbindungen in Zitrusfrüchten entdeckt. Das in Zitrusfrüchten enthaltene Vitamin C arbeitet als Radikalfänger sehr schnell, der Ballaststoff Pektin befördert Cholesterin aus dem Körper.

Ingwer

Ingwer wird eine stark entzündungshemmende Wirkung nachgesagt. Der Verzehr von Ingwer kann ein Schmerzenzym im Körper blockieren.

Lippenblütengewächse

Dazu zählen beispielsweise Basilikum, Rosmarin, Thymian, Oregano, Lavendel, Salbei und Zitronenmelisse. Einige Lippenblütler wie Minze enthalten Stoffe mit aufputschender Wirkung, andere wie Zitronenmelisse oder Lavendel  wirken eher beruhigend. Lippenblütler könnten deshalb, so Dr. Duke, dazu beitragen, dass wir im Alter scharfsinnig bleiben.

Paprika

Chilischoten können Ihnen helfen, Gewicht zu verlieren, sich gegen Erkältungen zu schützen sowie gegen Arthroseschmerzen vorzubeugen. Paprikaschoten helfen durch ihren hohen Gehalt an Vitamin C, Beta-Karotin und Lycopin Herzerkrankungen und Krebs zu verhindern.

Granatapfel

Beeindruckend ist sein Gehalt an körperidentischen Hormonen (Phytoöstrogen). Ein halber Granatapfel kann ebenso viel Östrogen enthalten, wie einer Frau mit Wechseljahresbeschwerden im Rahmen der Hormonersatztherapie pro Tag verabreicht wird. Die im Granatapfel enthaltene Punicinsäure hilft auch, Übergewicht zu verlieren.

Bildnachweis: Dmitrii / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: