Gesundheit Praxistipps

Heilen mit Licht – die Farbe Gelb

Lesezeit: < 1 Minute Farben haben Einfluss auf unsere Organe. Sie bestehen aus Wellen und schwingen, je nach Farbton, in einem ganz bestimmten Frequenzbereich. Das tut auch unser Körper. Durch eine Störung kann ein Organ seine Schwingung ändern. Heilen mit Licht kann helfen. Wie können Sie die Farbe Gelb einsetzen?

< 1 min Lesezeit

Heilen mit Licht – die Farbe Gelb

Lesezeit: < 1 Minute

Farben haben nicht nur eine Bedeutung, sondern auch eine Geschichte, die so alt ist, wie die Menschheit selbst. Ihre Symbolik ist nach und nach verloren gegangen, doch wird sie nicht nur von der Werbung, sondern auch von Therapeuten wiederentdeckt.

Zum Beispiel durfte im altem China nur der Kaiser gelb tragen, da es seinen Träger größer erscheinen lässt, als er tatsächlich ist. Im Gegensatz dazu war es im Mittelalter die Farbe der Geächteten. Gelb ist die Farbe des Egos, des Verstandes und auch des Wahnsinns.

Wie wirkt Gelb auf den Körper
Gelb ist eine ausleitende Farbe, sie entschlackt das Gewebe (z. B.: gelbe Leggins gegen Cellulite) und entgiftet den Körper.

Die Verwendung von Gelb ist angezeigt

  • bei entzündlichen Prozessen
  • es fördert die Entgiftungsarbeit der Leber
  • löst Schleim
  • lindert Bewegungsschmerzen
  • bringt den Lymphfluss in Gang

Bei Gicht, auch im akuten Zustand, hilft gelbes Licht und/oder gelbe Wickel.

Wie wirkt Gelb auf die Seele
Gelb fördert die Konzentration, steigert die Lernfähigkeit. Eine violette Schale mit Zitronen auf dem Schreibtisch fördert die Konzentration optimal, da nicht nur die Farben, sondern auch der Duft den Geist anregen. 

Wann ist Gelb zu vermeiden
Bei Geisteskrankheiten und Psychosen empfiehlt sich Gelb nicht.

Lesen Sie auch über die Wirkung der Farbe Orange.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: