Praxistipps

Headset oder Kopfhörer fürs Gaming – Was ist besser?

Lesezeit: 2 Minuten Auch beim Kauf von Kopfhörern geht es um das Preis-Leistungs-Verhältnis. Und dieses ist in Bezug auf Headsets und Kopfhörern eindeutig. Denn den feinen Zusatz integrierter Mikrofone lassen sich die Hersteller auch gerne mal gut bezahlen. Da stellt sich natürlich die Frage, was ist besser? Das Headset mit oder die Kopfhörer ohne Mikrofon. Wir klären auf.

2 min Lesezeit
Headset oder Kopfhörer fürs Gaming - Was ist besser?

Headset oder Kopfhörer fürs Gaming – Was ist besser?

Lesezeit: 2 Minuten

Preislich kaum ein Unterschied

Wer bereit ist mehr als 50 EUR für hochwertige Kopfhörer auszugeben, profitiert von einem deutlich besseren Sound gegenüber gleichteuren Headsets, so die Einschätzung des Fachmagazins only4gamers. Selbst wenn der Preis für ein separates Mikro mit einkalkuliert wird, handelt es sich in Bezug auf Kopfhörer plus kleines Mikro um ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis gegenüber dem Headset mit bereits integriertem Mikro. Es gibt sogar Headsets welche rein technisch betrachtet, dieselben Spezifikationen wie klassische Kopfhörer des gleichen Herstellers aufweisen. Und das obwohl diese Kopfhörer deutlich günstiger sind.

Klassische Kopfhörer für Musik-Liebhaber

Insbesondere für Gamer ist das Headset vom Sound her, auf die jeweiligen Spiele abgestimmt. Und genau das mag eben nicht jeder Zocker: Bei Gaming-Headsets ist es üblich, dass ein bombastischer Sound gewährleistet wird und die von gegnerischen Bewegungen erzeugten Sounds hervorgehoben werden. Richtige Musikfreunde sind deshalb mit Hifi-Kopfhörern besser beraten. Und diese eignen sich beim Spielen ebenfalls bestens, um die Gegner zu orten. Und wenn es auch gar nicht gewünscht ist mit dem Mikro am PC zu kommunizieren, bietet es sich erstrecht an, zu klassischen Kopfhörern zu greifen.

Externe Mikrofone als Kombinationsmöglichkeit

Wer sich für Kopfhörer entscheidet aber diese trotzdem wie ein Headset nutzen will, kann mit einem externen Mikro kombinieren. Bei der Auswahl gilt es zu entscheiden, ob es ein Standmikrofon werden soll, welches ganz einfach auf dem Tisch fixiert wird oder ob ein an die Kleidung anzusteckendes Mikro eventuell bequemer ist. Geht es lediglich darum, in Teamspeak oder Skype akustisch verstanden zu werden, reicht ein 10-Mikrofon völlig aus. Da stellt sich natürlich die Frage, was genau dann für den Kauf eines Headsets spricht?!

Headsets und deren bequeme Nutzung beim Zocken

Das Headset wird von vielen Gamern gewählt, weil das Mikrofon in der Regel an einer flexiblen Halterung fixiert wurde, welche vom Design her auch zum Headset passt. Damit kann man sich auch die Suche nach einem geeigneten Platz für Ansteck-Mikrofone sparen. Und auch auf das Platzieren von Standmikrofonen kann damit verzichtet werden. Und das bedeutet letztendlich mehr Platz auf dem Schreibtisch und eine leichtere Reinigung. Standmikrofone haben zusätzlich den Nachteil, dass diese aufgrund ihrer vom Mund weit entfernten Position, zahlreiche Nebengeräusche mit übertragen. Zudem sind auch die Bedienelemente direkt am Headset verbaut worden, sodass diese einfach zu erreichen sind.

Fazit: Beide Varianten bieten sich für Gamer an

Was die Preis-Leistung angeht, stehen Kopfhörern den Headsets in nichts nach. Wer es bequem mag, dürfte mit einem Headset gut bedient sein, da das Mikro bereits verbaut ist und sich auch die Bedienelemente am Gerät befinden. Die Nutzung gestaltet sich dadurch kinderleicht, was beim konzentrierten Zocken definitiv von Vorteil sein kann. Auch was die Mikro-Position direkt vor dem Mund betrifft, gestaltet sich das Headset für Gamer als besonders attraktiv.

Bildnachweis: REDPIXEL / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: