Gesundheit Praxistipps

Hautunreinheiten mit Hausmitteln bekämpfen

Lesezeit: 2 Minuten Mit Hautunreinheiten hat man nicht nur in der Pubertät oder den Wechseljahren zu kämpfen – viele Menschen leiden immer wieder an fettiger Haut, Mitessern und vergrößerten Poren. Doch unreiner Haut kann Abhilfe geleistet werden – mit natürlichen Hausmitteln, die wenig Geld kosten und beste Hautergebnisse garantieren.

2 min Lesezeit
Hautunreinheiten mit Hausmitteln bekämpfen

Hautunreinheiten mit Hausmitteln bekämpfen

Lesezeit: 2 Minuten

Mit diversen Gesichtsmasken können Sie Ihr Hautbild verfeinern und Unreinheiten beseitigen. Wichtig ist, dass Sie vor jeder Anwendung Ihr Gesicht gründlich waschen und mit einem weichen Handtuch leicht abtupfen. Die folgenden Gesichtsmasken können nur wirken, wenn Ihr Gesicht sauber und rein ist.

Gesichtsmaske mit Tomaten

Tomaten enthalten den desinfizierenden Stoff Lycopin und sorgen dafür, dass Unreinheiten schnell der Vergangenheit angehören.

Zerkleinern Sie 1-2 Tomaten und mischen 1 EL Honig unter. Auch Honig wirkt antibakteriell und klärt die Gesichtshaut. Lassen Sie diese Maske 15 bis 20 Minuten einwirken, ordentlich abspülen und das Gesicht leicht abtupfen.

Gesichtsmaske mit Aloe Vera

Auch Aloe Vera ist eine Heilpflanze mit wertvollen Inhaltsstoffen, die unsere Haut optimal mit Feuchtigkeit und Mineralien versorgen und zudem hautstraffend und Falten mindernd wirken. Aloe Vera wirkt ebenfalls entzündungshemmend und beseitigt Pickel und große Poren.

Für eine Maske brauchen Sie 1-2 EL von 100%igem Aloe Vera-Gel, einem Esslöffel Naturjoghurt oder Quark und einem Teelöffel Honig. Vermischen Sie alle Zutaten gut miteinander, bis eine feste Masse entstanden ist. Tragen Sie die Maske gleichmäßig auf die Gesichtshaut auf und lassen sie mindestens 20 Minuten einwirken. Danach gut mit lauwarmem Wasser abspülen.

Gesichtsmaske mit Honig und Quark

Eine Gesichtsmaske aus Honig und Quark beseitigt Mitesser im Handumdrehen und spendet der Haut gleichzeitig ausreichend Feuchtigkeit. Honig wirkt antibakteriell und Quark spendet Feuchtigkeit und regt die Zellneubildung an.

Für diese Maske brauchen Sie 5-6 EL Naturquark und 2-3 TL Honig. Wer mag, kann diesem Gemisch noch ein paar Zitronenspritzer hinzugeben. Auch Zitrone wirkt hautklärend und sorgt dafür, dass sich die Haut babyzart anfühlt. Bei empfindlicher Haut sollte allerdings auf Zitrone verzichten werden. Lassen Sie auch diese Maske mindestens 20 Minuten einwirken, bevor Sie sie mit lauwarmem Wasser wieder abspülen.

Gesichtsmaske mit Eigelb und Zitrone

Auch diese Maske ist effektiv, um Pickel und Mitesser schnell zu bekämpfen. Das Eigelb hilft die Pickel auszutrocknen und die Zitrone klärt die Haut gleichzeitig geschmeidig weich.

Für diese Gesichtsmaske müssen Sie ein ganzes Eigelb schaumig schlagen und geben einige wenige Spritzer Zitronensaft dazu. Vermischen Sie alles gut mit einander und tragen die Paste mit einem Wattepad auf Ihre Haut auf. Da die Zitronensäure sehr aggressiv wirkt, sollte diese Maske nicht länger als 10 Minuten einwirken. Danach gründlich abwaschen.

Gesichtsmaske mit Sauerkraut

Wenn es auch im ersten Augenblick komisch erscheint, doch Sauerkraut kann dank entzündungshemmender Eigenschaften ebenfalls helfen, Mitesser zu beseitigen.

Für diese Maske brauchen Sie rohes Sauerkraut. Legen Sie das Kraut auf Ihre Gesichtshaut und lassen es 10 bis 15 Minuten einwirken. Entfernen Sie das Sauerkraut danach vorsichtig und reinigen Ihr Gesicht gründlich mit lauwarmem Wasser.

Bildnachweis: Peter Atkins / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: