Gesundheit Praxistipps

Hautschutz für Ihre Hände – Handschuhe, Salben oder Schaum?

Lesezeit: 2 Minuten Haben Sie empfindliche, raue und rissige Hände? Leiden Sie an einem Hausfrauen-Ekzem? Kommen Ihre Hände oft mit aggressiven Stoffen in Kontakt? Arbeiten Sie im Gesundheitsbereich? Dann benötigen Sie einen optimalen Hautschutz für Ihre Hände. Welche Vor- und Nachteile Handschuhe, Handcremes oder Handschäume haben, erfahren Sie hier.

2 min Lesezeit
Hautschutz für Ihre Hände – Handschuhe, Salben oder Schaum?

Hautschutz für Ihre Hände – Handschuhe, Salben oder Schaum?

Lesezeit: 2 Minuten

Betroffen sind vor allem Personen, die im Gesundheitsbereich, in der Reinigungsbranche, in Friseurbetrieben, aber auch in der Metallbranche beschäftigt sind. Diese Menschen kommen oft mit aggressiven Wirkstoffen in Kontakt, die die Haut ihrer Hände angreifen können. Wenn die Haut an den Händen noch gesund ist, kann sie diese aggressiven Stoffe abwehren. Ist die Haut jedoch angegriffen, können reizende Substanzen in die Haut eindringen und diese nachhaltig schädigen.

Wie Sie Hautschutz für Ihre Hände betreiben, erfahren Sie in diesem Artikel

Was kann Ihre Haut an den Händen nachhaltig schädigen?

  • Verletzungen
  • mechanische Einwirkungen
  • Säuren
  • Laugen
  • Reinigungsmittel
  • Desinfektionsmittel
  • Chemikalien
  • Farben und Lacke
  • Metalle
  • Öle und Fette
  • Schmutz
  • häufiges Händewaschen

Bitte beachten Sie: Je länger ein Schadstoff auf Ihrer Haut bleibt, desto stärker kann sie dadurch geschädigt werden.

Handschuhe sind ein guter Hautschutz für Ihre Hände, sie haben jedoch auch Nachteile

Handschuhe sind ideal, wenn Sie zum Beispiel im Garten arbeiten oder Geschirr spülen. Auch im Gesundheitsbereich kann in den meisten Fällen nicht auf Handschuhe verzichtet werden. Selbst in Lebensmittelmärkten, zum Beispiel an der Fleisch-, Wurst- oder Käsetheke, wird oft aus hygienischen Gründen mit Handschuhen gearbeitet.

Handschuhe können jedoch allergische Reaktionen auslösen. Dies ist besonders dann der Fall, wenn die Handschuhe innen mit Puder bestäubt sind. Puder hat den Vorteil, dass sich die Handschuhe leichter anziehen lassen, doch einige Personen reagieren auf das Puder allergisch. Auch Latexhandschuhe können bei einigen Menschen Allergien auslösen.

Ein großer Nachteil von Handschuhen als Hautschutz für Ihre Hände ist zudem, dass sie leicht verletzbar sind und schnell reißen können. Auch können sie das Tastgefühl beeinträchtigen und sind deshalb nicht für bestimmte Feinarbeiten geeignet.

Tipp: Wenn Sie Einmal-Handschuhe tragen müssen, empfehle ich Ihnen Handschuhe aus Nitril. Die meisten Menschen können Nitrilhandschuhe ohne Probleme vertragen.

Arbeitsschutzsalben haben einige Nachteile

Falls Sie Handschutzsalben verwenden, hatten Sie bestimmt auch schon einmal das Gefühl, dass Ihre Hände nach dem Auftragen fettig und klebrig sind. Die Haut konnte das Fett aus der Salbe gar nicht ganz aufnehmen und auf Gegenständen hinterlassen Sie einen störenden Fettfilm. Zudem müssen Ihre Hände nach kurzer Zeit wieder mit der Arbeitsschutzsalbe eingecremt werden, weil sie sich schnell abreibt.

Fette Salben als Hautschutz für Ihre Hände haben zudem den Nachteil, dass sich unter der Fettschicht ein Feuchtigkeitsstau bilden kann.

Handschutzschaum kann Ihre Haut an den Händen stundenlang schützen

Handschutzschaum – zum Beispiel Marly Skin
– schützt Ihre Haut an den Händen (und am ganzen Körper) vor aggressiven Stoffen. Er ist einfach in der Anwendung und sorgt für einen Hautschutz für etwa 4 Stunden. Alle natürlichen Hautfunktionen und das Tastgefühl werden nicht beeinträchtigt. Zudem hinterlassen Sie nach dem Auftragen auf Gegenständen keinen störenden Fettfilm.

Der Handschaum als Hautschutz für Ihre Hände ist nach dem Einziehen unsichtbar, er bildet in den obersten Hautschichten einen hochwirksamen Schutzfilm.

Tipp: Wenn Sie einen Rundumschutz für Ihre Hände benötigen, empfehle ich Ihnen, tagsüber regelmäßig einen Handschutzschaum aufzutragen und abends eine pflegende Handcreme.

Bildnachweis: Sandra Hanslicek / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: