Gesundheit Praxistipps

Hautpflege für Männer: was sollten Sie beachten?

Die Männerhaut ist anders aufgebaut als die Haut von Frauen. Aus diesem Grund sollte sie auch mit anderen Produkten gepflegt werden. Die Kosmetikindustrie hat sich gut auf die Hautpflege der Männer eingestellt und bietet eine Reihe von wirksamen Pflegeprodukten an.

Hautpflege für Männer: was sollten Sie beachten?

Hautpflege für Männer: was sollten Sie beachten?

Was unterscheidet die Männerhaut von der Haut der Frauen?

Wenn Sie sich als Mann mit Ihrer Partnerin vor den Spiegel stellen und Ihre Gesichtshaut genau betrachten, werden Sie deutliche Unterschiede feststellen können. Ihre Haut ist gröber strukturiert, die Haut Ihrer Partnerin ist feinporiger. Das kommt daher, dass die Oberhaut eines Mannes etwa 15 bis 24 Prozent dicker ist als die Oberhaut einer Frau.

Vielleicht wird Ihre Partnerin neidisch auf Ihre festere und gespanntere Gesichtshaut sein, denn das Wasserbindungsvermögen einer Männerhaut ist höher, als das einer Frauenhaut. Allerdings hat die Gesichtshaut Ihrer Partnerin einen großen Vorteil: Sie muss nicht täglich rasiert werden und die Hautreizungen durch die Rasur fallen somit weg.

Rasieren ist Stress für Männerhaut

Ob Sie sich nun nass oder trocken rasieren, Tatsache ist, Ihre Haut wird durch beide Rasurmethoden gereizt und muss durch ein geeignetes Hautpflegemittel wieder beruhigt werden. Verwenden Sie nach der Rasur bitte keine scharfen Lotionen, die die Haut weiter reizen könnten. Am besten ist die Anwendung eines Aftershave Balsams oder milden Lotion, die die Haut nach der Rasur wieder beruhigen und glätten.

Falls Sie sich beim Rasieren geschnitten haben, hilft ein Alaunstift. Alaun wirkt zusammenziehend, die Wunde kann sich schneller schließen und es hört auf zu bluten. Zudem wirkt Alaun antibakteriell, brennt allerdings auch auf der Haut. Viele Männer schwören jedoch auf den Alaunstift, den sie beim Rasieren immer griffbereit haben.

Auch bei der Männerhaut steht die Hautreinigung im Vordergrund

Bei Männern muss es meist schnell gehen. Sie nehmen sich oft nicht die Zeit für eine intensive Gesichtsreinigung. Doch die Hautpflegeprodukte wirken nur optimal, wenn die Haut zuvor richtig gereinigt wurde. Auch für die Männerhaut gibt es spezielle Reinigungsprodukte, die auf den jeweiligen Hauttyp des Mannes abgestimmt sind. Auch Männer können eine trockene, normale, Mischhaut oder fettige Haut haben. Lassen Sie sich deshalb in einer Apotheke oder Drogerie beraten.

Wie sollten die Hautpflegeprodukte für Männer beschaffen sein?

Gehören Sie auch zu den Männern, die sich am Cremetopf Ihrer Frau bedienen? Wenn Sie meine Frage mit „Ja“ beantworten konnten, bitte ich Sie, folgendes zu überlegen:

  • Können Sie davon ausgehen, dass Sie und Ihre Partnerin den gleichen Hauttyp haben?
  • Ist es sinnvoll, dass sich zwei Personen an einem Cremetiegel bedienen oder ist das nicht unhygienisch?

Wenn Sie und Ihre Frau den gleichen Hauttyp haben und die Creme in einem hygienischen Spender verpackt ist, spricht nichts dagegen, dass Sie beide die gleiche Creme benutzen (sofern Ihre Frau damit einverstanden ist). Sie als Mann sollten jedoch darauf achten, ob die Creme auch wirklich gut in Ihre Haut einzieht oder ob Sie das Gefühl haben, dass das Pflegeprodukt auf Ihrer Haut „steht“.

Im anderen Fall könnte es auch sein, dass sich nach der Anwendung Spannungsgefühle auf der Haut einstellen. Dann ist die Creme Ihrer Frau nicht die richtige für Sie.

Die Männerhaut altert ab dem 40. Lebensjahr wesentlich schneller. Die Haut wird trockener und faltig. Eine Anti-Falten-Creme mit Feuchthaltefaktoren ist auch für die Haut eines Mannes sinnvoll. Wenn Sie Ihre Gesichtshaut optimal pflegen möchten, sollten Sie eine spezielle Pflegeserie für Männerhaut anwenden, die auf Ihren Hauttyp abgestimmt ist.

Bildnachweis: diego cervo / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: