Naturheilkunde Praxistipps

Hausmittel gegen Pickel und unreine Haut

Lesezeit: 2 Minuten Gegen Pickel lässt sich eine Menge tun. Die unreine Haut spiegelt unser Inneres. Naturheilkunde gegen Pickel bezieht den ganzen Körper mit ein. Salben schmieren allein reicht nicht. Hausmittel und Ernährungsratschläge schaffen eine gute Grundlage. Die Haut wird von innen geklärt. Pickel werden weniger.

2 min Lesezeit

Hausmittel gegen Pickel und unreine Haut

Lesezeit: 2 Minuten

Die Haut wird von innen ernährt und behandelt

Wollen wir unserer Haut etwas Gutes tun, so müssen wir von innen herangehen. Radikal ausgedrückt ist die ganze Kosmetik sinnlos. Einschränkend sei gesagt, dass eine gute Naturkosmetik die Haut natürlich auch ernährt. Hier kommt dann auch der erste Tipp: Äußerliche Anwendungen sollten vor allem morgens verabreicht werden, dann kann die Haut über den Tag verdauen.

Zur Nacht bitte nur reinigen und dann die Haut atmen lassen. Alle weiteren Maßnahmen erfolgen besser von innen. Was wir erreichen wollen, ist zum einen eine bessere Versorgung der Haut. Dies beinhaltet Durchblutung und Entgiftung, also eine echte Hautreinigung.

Der andere wesentliche Faktor ist der Fettstoffwechsel. Die Haut hat mehrere stark fetthaltige Schichten und der berühmte Säureschutzmantel ist auch nichts anderes als Fettsäuren. Na und zu viel Fett ist eben auch eine Fettstoffwechselstörung.

Hautreinigung durch Entgiftung und Durchblutungsförderung

Um die Hautfunktion zu verbessern, gibt es folgende Anwendungen:

  • stressfreies Schwitzen entweder durch Bewegung oder Sauna
  • sanfte Bürstenmassage
  • Tees zur Stärkung der Ausscheidung über die Nieren entlasten die Haut. Goldrute, Schachtelhalm, Queckenwurzel und Brennnesseln seien als Beispiele genannt
  • Tees zur Durchblutungsförderung sind beispielsweise Holunderblüten, Steinklee und Rosmarin

Verbesserung des Fettstoffwechsels der Haut

Hier kommt zum einen die Ernährung ins Spiel, zum anderen die Fettverdauung und schließlich die Leber.

  • Essen Sie hochwertige Fette, möglichst keine tierischen und keine gesättigten. Günstig ist Olivenöl zum Kochen. Auf Salaten können Sie Distelöl, Leinöl und Kürbiskernöl verwenden. Nachtkerzenöl, Schwarzkümmelöl und Borretschsamenöl sind bereits als Heilmittel anzusehen. Entsprechend hoch ist der Preis. Ich empfehle da gerne Lebertran als preiswerte Alternative. Im Kühlschrank aufbewahrt ist der Geschmack tolerabel.
  • Trinken Sie verdauungsfördernde Tees und bauen Sie Bitterstoffe in die Ernährung ein. Oliven und Bittersalate sind günstig.
  • Für den Fettstoffwechsel der Haut selbst seien Erdrauch, Wegwarte und natürlich Ringelblume als Tee empfohlen. Zusätzlich kann ein naturheilkundliches Lebermittel eingenommen werden.

Unreine Haut ist kein Schicksal. Sie können eine Menge tun, um Ihren Hautstoffwechsel zu verbessern. Wenden Sie die vorgestellten Ernährungsratschläge, Heilpflanzen und Hausmittel konsequent an. Ein positiver Effekt wird nach einer gewissen Zeit sicher eintreten. Denken Sie auch an die Möglichkeit einen Heilpraktiker aufzusuchen.

Leiden Sie an Akne, sei Ihnen abschließend die wunderbar wirksamen Aknemittel der Firma WALA empfohlen. WALA ist die wohl weniger bekannte medizinische Abteilung der Firma Hauschka.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: