Praxistipps

Hausmittel gegen Kalkflecken

Lesezeit: 1 Minute Den Ausdruck "wienern“ kennen Sie sicher als Synonym für das Putzen, aber wussten Sie, dass der Begriff vom "Wiener Kalk“, einem Universal-Putzpulver, stammt? Mit diesem Pulver werden Sie lästige Kalkflecken schnell wieder los. Aber auch einfache Hausmittel können unschönen Kalkflecken zu Leibe rücken.

1 min Lesezeit
Hausmittel gegen Kalkflecken

Hausmittel gegen Kalkflecken

Lesezeit: 1 Minute

Essig als Universalreiniger

Mit einfachem Essigreiniger können Sie Kalkflecken und Kalk an Duschbrauseköpfen einfach wegputzen. Wenn Sie sich für Putzessig entscheiden, müssen Sie beachten, dass dieser viel höher konzentriert ist, als normaler Essig.

Essigessenz hat ungefähr 25 Prozent Säure und ist deshalb besonders effektiv gegen Kalk. Wenn Sie verkalkte Armaturen und Duschbrausen einlegen möchten, sollten Sie Wasser und Essig halb und halb mischen. Die Duschköpfe können Sie nun zehn bis fünfzehn Minuten darin einlegen, um gegen die Kalkflecken vorzugehen.

Zitronensäure ist ein ähnliches Mittel gegen Kalkflecken wie Essig und ist weniger aggressiv im Geruch. Sie bekommen Zitronensäure in der Drogerie oder in der Apotheke für wenig Geld.

Kartoffeln gegen Kalkflecken

Wenn Sie Kupfertöpfe haben, die verkalkt sind, können Sie Kartoffelschalen kleinschneiden und in diesen Töpfen einfach mitkochen. Durch die Stärke der Kartoffeln und die Hitze des kochenden Wassers werden Kalkflecken gelöst.

Natron gegen Kalkflecken auf Blumentöpfen

Wenn Sie verkalkte Blumentöpfe haben, können Sie auf einen Liter Wasser einen Teelöffel Natron geben und den Blumentopf ein paar Stunden in diese Lösung einlegen.

Kalkflecken auf Armaturen vorbeugen

Wenn Sie Ihre Armaturen nach der gründlichen Reinigung von Kalkflecken mit Babyöl einreiben, wird es wesentlich länger dauern, bis die Armatur wieder Kalkflecken aufweist. Sie können hiermit schnellem Verkalken entgegenwirken.

Gegen Kalkflecken auf Edelstahl oder in der Spüle können Sie mit „Wiener Kalk“ vorgehen. Das Pulver gibt es leider nur noch selten in Drogeriemärkten, aber Sie können es in einigen Internet-Versandhandeln noch bekommen. Wiener Kalk besteht aus gebranntem Dolomit, der rein mineralisch ist, und aufgrund dessen er ausgezeichnet für Allergiker geeignet ist. Sie können das Pulver einfach auf ein feuchtes Tuch geben und die Fläche mit kreisenden Bewegungen, ähnlich wie beim Polieren, einreiben.

Bildnachweis: Angela Shirinov / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: