Homöopathie Praxistipps

Harnwegsinfekte mit Acidum benzoicum behandeln

Lesezeit: < 1 Minute Viele Menschen leiden unter wiederkehrenden Harnwegsinfekten. Neben bekannten homöopathischen Mitteln wie Staphisagria und Nitricum acidum kann auch das homöopathische Mittel Acidum benzoicum angezeigt sein. Lesen Sie hier welche spezifischen Beschwerden auf das Mittel Acidum benzoicum hinweisen.

< 1 min Lesezeit
Harnwegsinfekte mit Acidum benzoicum behandeln

Harnwegsinfekte mit Acidum benzoicum behandeln

Lesezeit: < 1 Minute

Harnwegsinfekte lassen sich auch homöopathisch behandeln. Lesen Sie im Folgenden, was sich dabei konkret empfiehlt.

Harnwegsinfekte mit dem homöopathischen Mittel Acidum benzoicum behandeln

Schleimiger Urin und der Geruch nach Ammoniak sind die entscheidenden Symptome, die auf das homöopathische Mittel Acidum benzoicum hinweisen. Der Harn kann außerdem braun oder auch dunkelrot verfärbt sein. Häufig ist er scharf, ätzend oder wundmachend. Acidum benzoicum wird auch eingesetzt bei Nierensteinen und Steinen in der Blase.

Das psychische Bild von Acidum benzoicum

Menschen, die das homöopathische Mittel Acidum benzoicum benötigen, neigen dazu bei vergangenen Erlebnissen gedanklich zu verharren. Sie gehen, ähnlich wie Menschen, die Natrium muriaticum benötigen, Situationen in denen sie verletzt worden sind immer wieder durch. Anders als diese hegen Acidum-benzoicum-Persönlichkeiten selten einen intensiven Groll auf die Menschen, die sie verletzt haben. Sie empfinden eher eine tiefe Resignation und werden trübselig.

Andere Beschwerden, die mit Acidum benzoicum behandelt werden sind:

  • Blasenentzündung
  • Nierenbeckenentzündung
  • Enuresis nocturna
  • unwillkürlicher Entleerung der Blase
  • schmerzhafter Dysurie

Fazit

Acidum benzoicum wird besonders häufig bei chronischer Blasenentzündung, bei Steinen in der Blase und bei Nierenbeckenentzündungen eingesetzt. Wichtige Leitsymptome sind der strenge Geruch des Urins und die schleimige Beschaffenheit des Urins. Auf der psychischen Ebene findet man eine ängstliche, trübselige Grundstimmung mit dem Hang alte unangenehme Erlebnisse gedanklich immer wieder durchzugehen.

Hinweis

Artikel zu Gesundheitsthemen dienen ausschließlich Informationszwecken. Sie können und dürfen in keiner Weise eine fachkundige ärztliche Beratung ersetzen. Für Schäden jedweder Art aufgrund eigenständiger Selbstdiagnose und Selbstbehandlung anhand der veröffentlichten Artikel können weder experto.de noch dessen Autor direkt oder indirekt verantwortlich gemacht werden. Alle veröffentlichten Beiträge enthalten außerdem die Meinung des jeweiligen Autors und spiegeln nicht die Meinung von www.experto.de wieder. www.experto.de übernimmt keinerlei Haftung für die entsprechenden Fremdbeiträge. Für Fremdbeiträge sind ausschließlich die jeweiligen Urheber verantwortlich.

Bildnachweis: absolutimages / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: