Gesundheit Praxistipps

Harmonie und Gesundheit durch Yogaübungen

Lesezeit: 2 Minuten Yogaübungen bringen Körper, Geist und Seele wieder Harmonie und Einklang. Sie müssen dafür keine spektakulären Übungen machen und sich beispielsweise auf den Kopf stellen! Yoga kann Ihnen ganz unkompliziert helfen, sich auf verschiedenen Ebenen zu harmonisieren und damit zu heilen. Hier einige Tipps für Sie.

2 min Lesezeit
Harmonie und Gesundheit durch Yogaübungen

Harmonie und Gesundheit durch Yogaübungen

Lesezeit: 2 Minuten

Wer rastet, der rostet – Yoga beugt vor

Eine Ursache für körperliche Beschwerden ist zu wenig Bewegung. Ohne Bewegung wird der Mensch immer steifer und dicker. Wenn bestimmte Strukturen in unserem Körper nicht optimal funktionieren, versuchen andere Strukturen im Körper dieses Ungleichgewicht zu kompensieren. Das führt zu verschiedenen Ungleichgewichten im Körper. Yogaübungen können helfen, den Körper wieder in Balance und die Energie zum Fließen zu bringen.

Ungleichgewicht führt zu Krankheit – Yoga heilt

Muskeln, Sehnen und Bänder arbeiten zusammen – das ist sehr wichtig für unsere Gesundheit. Wenn Muskeln, Sehnen und Bänder harmonisch zusammenarbeiten, trägt das zu einer Balance bei. Werden bestimmte Muskeln überstrapaziert (z. B. durch falsches Sitzen oder falsches Trainieren), dann entstehen muskuläre Dysbalancen. Diese wirken sich negativ auf die Haltung auf, schränken die Bewegungsfähigkeit ein, hindern Organe am optimalen Arbeiten und stören den Blutfluss sowie die Übertragung von Nervenimpulsen. Yogaübungen bringen den Körper wieder in Balance – sie wirken heilend.

Gesunde Gelenke

Unsere Energie der Meridianlinien läuft auch durch die Gelenke. Für die Gesundheit unserer Gelenke ist ein ausbalanciertes Muskel-Sehnen-Bänder-Geflecht von großer Bedeutung. Gelenke werden bei muskulären Dysbalancen komprimiert oder überstrapaziert und können nicht mehr ihre volle Bewegungsfähigkeit beibehalten. Sie werden dann steif. Yogaübungen machen die Gelenke wieder geschmeidig.

Yogaübungen machen Spaß

Haben Sie nun Lust bekommen, Yogaübungen zu machen? Sie brauchen dafür nur ein bisschen Platz, ein bisschen Zeit und ein bisschen Ruhe. Und immer gilt: Sie arbeiten mit Ihrem Körper – nicht gegen ihn. Machen Sie Yoga so, dass es sich angenehm für Sie anfühlt. Gehen Sie auch mal an Ihre Grenzen, aber nie über Ihre Grenzen hinaus! Dann machen die Üungen Ihnen auch Spaß.

Zurück ins Gleichgewicht

Yogaübungen können helfen, den Körper wieder in ein Gleichgewicht zu bringen. Führen Sie z. B. jeden Tag den Sonnengruß aus und machen Sie einige spezielle Yogaübungen für die Körperbereiche, die ausbalanciert werden müssen. Suchen Sie sich gegebenenfalls eine Yogalehrerin, die Ihnen dabei hilft, ein sinnvolles Yogaübungs-Programm zusammen zustellen.

Tipps für Ihre Übungen:

Bildnachweis: BestForYou / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):