Computer Praxistipps

Hardware: So stellen Sie die BIOS-Einstellungen zurück

Lesezeit: < 1 Minute Sollte Ihr System nach einer Veränderung von BIOS-Einstellungen instabil laufen oder gar nicht mehr starten, müssen Sie die BIOS-Einstellungen wieder zurücksetzten. Erfahren Sie, wie einfach das Zurücksetzten der BIOS-Einstellungen eigentlich ist.

< 1 min Lesezeit

Hardware: So stellen Sie die BIOS-Einstellungen zurück

Lesezeit: < 1 Minute

BIOS-Einstellungen zurückstellen

Alle BIOS-Einstellungen werden in einem batteriegepufferten Speicher gesichert, dem CMOS. Die Daten bleiben so bei einem Stromausfall erhalten. Bei falschen BIOS-Einstellungen genügt ein einfaches Aus- und wieder Einschalten des PCs also nicht.

Jedes moderne Motherboard besitzt deshalb auf der Platine zwei Kontakte, mit deren Hilfe sich alle BIOS-Einstellungen löschen lassen. Die Kontakte werden mit einer kleinen Plastiksteckbrücke ("Jumper") überbrückt. Anschließend "vergisst" das BIOS alle Einstellungen und wird beim nächsten Start wieder mit den Standardwerten geladen.
Suchen Sie im Motherboard-Handbuch nach dem CMOS-Clear-Jumper. Im Notfall verbinden Sie die beiden Kontakte bei ausgeschaltetem PC. Nach ein paar Sekunden können Sie den PC wieder starten.

Alternative zu "Jumpern"

Wenn Sie den Jumper nicht finden, können Sie alternativ auch die Batterie des Motherboards entnehmen. Das Board darf dann aber nicht anderweitig Strom bekommen, denn sonst bleiben die BIOS-Einstellungen erhalten. Sie finden die flache, runde, silberfarbende Batterie bei neueren PCs meist im unteren rechten Bereich des Motherboards.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: